Neuer Deutschland-Chef bei Dassault Systèmes

Klaus Löckel hat Ende März die Position des Managing Director EuroCentral bei Dassault Systèmes übernommen. Er zeichnet damit künftig für die Geschäftstätigkeiten der Dassault Systèmes Deutschland GmbH in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Gleichzeitig verantwortet er auch die Märkte Tschechien, Polen, Ungarn und die Slowakei.

05. April 2018

Der Diplom-Ingenieur Luft- und Raumfahrt ist seit 2013 bei bei Dassault Systèmes tätig, zunächst als Sales Director Industry Transportation & Mobility. In den letzten beiden Jahren stellte er als Sales Director EuroCentral den Vertrieb neu auf und richtete ihn auf ein nachhaltiges Wachstum aus. Vom EuroCentral-Management und den Teams wird er als starke Führungspersönlichkeit geschätzt. Löckel verfügt über ein breites Netzwerk – sowohl im Unternehmen als auch im Unternehmensumfeld. Zu seinem Aufgabengebiet zählen in Zukunft sowohl der Ausbau der lokalen Präsenz, als auch die Steigerung der Geschäftstätigkeit von Dassault Systèmes in Zentraleuropa.

Vor seinem beruflichen Wechsel zu Dassault Systèmes war er von 2006 bis 2012 bei der SAP AG tätig. Seine Karriere startete er 1996 bei der Daimler AG.