Der Katalog gibt die technischen Daten der Baureihe an, die in Wellendurchmessern von 32 bis 63 mm und Steigungen von 10 bis 40 mm gefertigt wird. Mit einem Drehzahlkennwert von bis zu 160.000 eignen sich diese Kugelgewindetriebe sich ohne Einschränkungen für Hochgeschwindigkeits-Anwendungen der spanenden Bearbeitung, bei denen auch ein sehr präzises Positionieren erforderlich ist. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine sehr hohe Laufruhe aus.

Neben den Daten und Spezifikationen enthält der Katalog auch nützliche Hinweise zur Auswahl dieser Linearantriebe. Zum Beispiel werden die Unterschiede und bevorzugten Anwendungsbereiche der beiden zur Verfügung stehenden Umlenkungstypen herausgestellt: Neben der externen Umlenkung steht nun auch eine neu entwickelte interne Umlenkung zur Wahl.

Die Kugelgewindetriebe nach DIN-Norm wurden mit dem Ziel entwickelt, dem Anwender Linearantriebe für hohe Drehzahlen und hohe Traglasten und mit geringer Geräuschentwicklung anzubieten. Erreicht wird dies u.a. durch die Verwendung des von NSK ursprünglich für Wälzlager entwickelten TF-Stahls. Sie schafft eine zentrale Voraussetzung dafür, dass die Drehzahlkennwerte der DIN-Kugelgewindetriebe im Vergleich zu herkömmlichen Baureihen um den Faktor 1,4 höher liegen.

Der Katalog kann von der NSK-Homepage unter www.nsk-literature.com heruntergeladen werden. Aktuell ist die englische Version verfügbar, die deutsche folgt in Kürze.

Über NSK Europe

Die NSK Europe Ltd. ist die europäische Organisation des 1916 in Japan gegründeten und mit ca. 31.000 Mitarbeitern weltweit operierenden Wälzlagerherstellers NSK mit Hauptsitz in Tokio. Die Produkte und Lösungen des Industrie- und Automobilzulieferers sind überall dort zu finden, wo sich etwas bewegt. Neben nahezu allen Wälzlagertypen gehören zum Portfolio Gehäuselager, Lineartechnik, Radlagereinheiten, Getriebe- und Motorlager sowie Lenksysteme. Das gesamte unternehmerische Handeln des Unternehmens ist auf Perfektion ausgerichtet, mit dem Ziel der Qualitätsführerschaft. Erreicht werden soll dies durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, eine exzellente Produktentwicklung, optimierte Produktionsabläufe sowie durch kundennahe Serviceprozesse.