Neuer Katalog von Heinrich Kipp

Arretierbolzen mit schlankem Aufbau und größerer Gewinde- und Arretierlänge.

30. April 2007

Wer ständig auf der Kostensenkungs-Suche ist, wird den neuen Arretierbolzen von KIPP schnell schätzen lernen. Denn weniger Bauteile und extrem geringer Platzbedarf im Griff- und Einbau-Umfeld erhöhen seinen Gebrauchsnutzen in vielen Anwendungsbereichen.

Rationalisieren bedeutet mit möglichst wenig Teilen in kürzerer Zeit zu flexiblen Einsätzen zu kommen. Wenn obendrein Montage und Handling verbessert werden sollen, kann der neue Arretierbolzen von KIPP deutliche Vorteile bringen. Durch seinen schlanken Aufbau benötigt er extrem wenig Platz im Griff- und Einbau-Umfeld. Das zählt für schnelle Montage. Weil er gleichzeitig mit wenigen Bauteilen konstruiert ist, glänzt er mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die jetzt deutlich größere Gewinde- und Arretierlänge erlaubt einen erweiterten Montage- und Einsatzbereich. Durch sein metrisches Regelgewinde kann der Arretierbolzen in entsprechende Regelgewindebohrungen eingeschraubt werden. Das verkürzt erneut die Montage und macht einen Einsatz noch flexibler. Der Betätigungsgriff ist einseitig und funktionsorientiert ausgelegt, um die Bedienung einfach und sicher zu gestalten. Die Oberfläche des neuen, schlanken Arretierbolzens ist verzinkt und blauchromatiert.