Neuer Schlauchleitungs-Konfigurator

Normgerecht konfiguriert und konsistent dokumentiert

08. Februar 2010

Mit dem neuen Eplan Fluid Schlauchleitungs-Konfigurator werden Konstrukteure, Hydrauliker und Monteure beim Einsatz von Schlauchleitungen unterstützt. Dabei macht das System nicht bei der fluidtechnischen Projektierung Halt. Schneller, einfacher und sicherer wird der gesamte Prozess in Fertigung und Montage.

Die Anforderung trifft exakt die Praxisbedürfnisse der Hydraulik: Sicherheit, Schnelligkeit, Einfachheit. Auch die Forderungen der neuen Maschinenrichtlinie erfüllt der Eplan Fluid Schlauchleitungs-Konfigurator mit seiner Auslegung auf die DIN 20066 praxisgerecht. Damit sind nachvollziehbare Dokumentationen bzw. Auswertungen jederzeit gewährleistet. Bei späterem Instandsetzungsbedarf kann jede Hydraulik-Schlauchleitung eindeutig bezeichnet werden, ohne dass falsche Schreibweisen der normierten Typenbeschreibung zu fehlerhaften Nachbestellungen führen.

Der Schlauchleitungs-Konfigurator ist als eigenständiges System in der Fertigung einsetzbar. Während der Montage gibt der Mitarbeiter die Daten direkt ein; Eplan-Kenntnisse sind nicht erforderlich. Die grafische Orientierung unterstützt die intuitive, einfache Konfiguration, die danach in Eplan Fluid normgerecht ausgewertet und dokumentiert werden kann. Monteure werden mit plastischen Darstellungen der Armaturen und hinterlegten Regelwerken umfassend unterstützt. Automatisch liefert das System die komplette Typenbezeichnung. Ebenfalls automatisch importiert der Fluid-Projekteur die Konfigurations-Daten im Anschluss für die Dokumentation bzw. Auswertung.