Neuer Superhybrid Steckverbinder

Erhöhte Spannungsfestigkeit bis 850 VDC

08. Juli 2010

Bei Intercontec ist ab sofort ein neuer Superhybrid Steckverbinder der Baugröße M23 mit erhöhter Spannungsfestigkeit bis 850 VDC und Anschlussquerschnitte bis 4,0 mm² erhältlich.

Ideal zur Verkettung von Servomotoren bei dezentraler Ansteuerung und Stromversorgung. (Daisy Chain)

- bis 30 A

- 850 VDC, 630 VAC

- 4 x Leistung (4,0 mm²) und 10 x Signal

- Buselement: „Sternvierer“ nach CAT 5 (separat geschirmt)

- Berührungsschutz

- wahlweise Kontaktstift oder Kontaktbuchse

- Schnellverschluss speedtec, vibrationsfest bis 20 G

- Mehrfach mechanisch kodierbar mit Farbringunterscheidung

- bewährte Intercontec Standards wie gerade bzw. abgewinkelte Gehäuse, stufenlos drehbar sowie EMV-Schirmung, IP 66/67, bei Bedarf auch IP 68/69 K in robuster Metallausführung in den gängigen Anschlußmaßen M25 x 1,5 oder Viekantflansch 25 x 25 mm und 28 x 28 mm sind allesamt inklusive.

Die bayerische Steckverbinder Schmiede Intercontec bringt , den neuen Hybrid Steckverbinder der Superlative auf den Markt. Bei Baugröße M23 werden dabei erstmals erhöhte Spannungsfestigkeiten von 850 VDC bei Strömen bis 30A realisiert.

Die vier berührungssicher angeordneten Power Kontakte können wahlweise mit Stift oder Buchse bestückt werden. Sechs Signalkontakte ergänzen ein separat geschirmtes „Sternvierer“ Ethernet Element CAT 5, welches frei konfektioniert werden kann.

Das eröffnet neue, kompakte aber sehr leistungsstarke Möglichkeiten für die dezentrale Ansteuerung oder Versorgung von Servomotoren. Die bis IP 69K geschützten, robusten Metallgehäuse verriegeln mit dem Schnellverschluß speedtec, sind vibrationsfest bis 20 G. Eine mehrfach Steckkodierung verhindert falsches stecken, was durch verschiedene Farbringe optisch hervorgehoben wird.

Angeboten werden die gerade, abgewinkelten und stufenlos drehbaren Gehäusebauformen mit allen gängigen Flansch- und Einschraubvarianten.