Neues Kompetenzzentrum für Optoelektronik

Schmersal übernimmt Safety Control und Safety Protec

20. November 2008

Die Schmersal Gruppe hat mit Wirkung zum 1.10.2008 die Safety Control GmbH in Mühldorf/ Inn sowie deren Schwestergeseilschaft Safety Protec GmbH in die Unternehmensgruppe integriert und erweitert damit ihr Produktspektrum im Bereich der sicherheitsgerichteten Optoelektronik um hochwertige und praxisorientierte Baureihen.

Safety Control hatte 1999 den Geschäftsbereich Sicherheitstechnik der INES Elektronik GmbH erworben und sich auf den Ausbau des Produktprogramms der berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen konzentriert. Als Spezialist für diesen Markt der Maschinensicherheit entwickelt und fertigt die Safety Control/Safety Protec GmbH heute universell einsetzbare Sicherheitslichtgitter und -Lichtvorhänge. Zum Produktprogramm gehören u.a. Bauformen in Schutzart IP 69 K für sehr raue Umgebungsbedingungen oder hygienesensible Einsätze sowie das weltweit kompakteste Sicherheits-Lichtgitter für Steuerungskategorie 4.

Die Schmersal Gruppe wird die beiden Gesellschaften als Kompetenzzentrum für Optoelektronik in ihr Produktionsnetzwerk integrieren. Der Standort und die Arbeitsplätze der Mitarbeiter bleiben erhalten, die bisherigen Geschäftsführer Klaus Schuster und Christian Spranger werden die Schmersal Safety Control GmbH weiterhin leiten. Somit ist auch die personelle Konstanz gewährleistet.