Neues von Ganter in Furtwangen

Rastbolzen mit oder ohne Rastsperre zum Anschweißen

09. Dezember 2008

Aus dem Programm der Rastbolzen bietet Ganter jetzt auch Rastbolzen zum Anschweißen an. Es stehen zwei Ausführungen zur Verfügung - Rastbolzen ohne Rastsperre (GN607.4) und Rastbolzen mit Rastsperre (GN 607.5).

Sie werden besonders an Vierkantrohren aus Stahl oder an dünnwandigen Blechen eingesetzt, bei welchen kein Gewinde angebracht werden kann. Die Rastbolzen bestehen aus brüniertem Stahl. Der Raststift ist gehärtet. Der matt schwarze Knopf ist aus Kunststoff (Thermoplast -Polyamid PA) und nicht demontierbar. Zur besseren Positionierung wurde der Ansatz (d2) realisiert. Der Kunststoffknopf mit dem eingespritzten Raststift sollte erst nach dem Schweißvorgang mit einem Schonhammmer aufgeschlagen werden, um Verformungen durch Hitze zu vermeiden. Bei den Rastbolzen GN 607.4 und GN607.5 ist die Druckfeder im Knopf integriert. Dadurch ergibt sich eine geringe Bauhöhe.

Die Rastbolzen GN 607.5 werden eingesetzt, wenn der Raststift zeitweise nicht vorstehen darf. Hierzu wird der Knopf nach dem Herausziehen um 90° gedreht. Bei dieser Ausführung ist die Druckfeder und auch der Sperrmechanismus im Knopf integriert, dadurch ist eine einwandfreie Funktion immer gewährleistet. Eine entsprechende Rastkerbe verhindert, das sich der ausgerastete Knopf versehentlich oder durch Erschütterungen zurückgedreht.