Neues Zentrum für 3D-Druck

Stratasys eröffnet EMEA-Zentrale in Baden-Württemberg

09. Mai 2015

Stratasys, einer der größten Hersteller von 3D-Druckern, eröffnet seine EMEA-Zentrale in Rheinmünster bei Rastatt nahe der Grenze zu Frankreich. Das Unternehmen bezieht dort einen 5000 qm großen Neubau. Der Neubau soll dem wachsenden Raumbedarf des Unternehmens gerecht werden. Der vierstöckige Neubau umfasst ein modernes Benchmark-Center, einen Ausstellungsraum und Schulungsräume. Er enthält auch drei Workshop-Räume für europäische Universitäten und Forschungseinrichtungen.

"Um den bestehenden und künftigen Wachstumserwartungen gerecht zu werden, sind wir in ein Gebäude eingezogen, die speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden und den Ausbau unserer Aktivitäten zugeschnitten ist“, erklärt Andy Middleton, Senior Vice President und General Manager EMEA bei Stratasys. "Der Kundenservice ist die treibende Kraft hinter allem, was wir tun, und deshalb besitzt unser Standort spezielle Schulungsräume und ein herausragendes Benchmark-Center, das unser Engagement für die Kunden und deren Wachstum und kontinuierlichen Erfolg demonstriert.“

Das sogenannte "EMEA-Benchmark-Center" des Unternehmens umfasst eine breite Palette von FDM- und PolyJet-basierten 3D-Drucksystemen. Diese Einrichtung ermöglicht es Partnern, Kunden und potenziellen Kunden, direkte Erfahrungen zu erwerben und an Schulungen mit Geräten von Stratasys teilzunehmen. Darunter sind Produkte wie die erschwingliche Desktop-Produktreihe Idea und 3D-Produktionssysteme wie Fortus 900 mc und Objet 1000.