Neuheit bei Power Jacks

3D CAD Produktkonfiguration jetzt online

27. Januar 2007

Linearbewegungsspezialist Power Jacks startet jetzt auf seiner Webseite einen 3D CAD Katalog zur Produktkonfiguration. Mit diesem Werkzeug stehen Konstrukteuren weltweit und rund um die Uhr alle wichtigen Produktinformationen und CAD-Zeichnungen der Power Jacks Produkte für industrielles Heben und Positionieren zur Verfügung. Mit dem Produktkonfigurator können Volumenmodelle in Echtzeit betrachtet und konfiguriert, und 3D-Volumenmodelle oder 2D-Zeichnungen heruntergeladen werden. Derzeit stehen Spindelhubelemente und Kegelradgetriebe zur Konfiguration bereit.

Der Konfigurator zeichnet sich durch eine intuitive Schnittstelle aus, die dem Benutzer das leichte und schnelle Auffinden der Produkte über eine Suchfunktion ermöglicht, wobei Suchbegriffe oder Produktnummern eingegeben werden können. Nach der Auswahl können die technischen Spezifikationen nach den genauen Anforderungen des Kunden konfiguriert und ein Modell des Produktes generiert werden. Das Modell wird in einer 3D-Ansicht dargestellt, die der Benutzer vergrößern, schwenken und drehen kann. Die ausgefeilte Technik, die hinter dieser 3D-Visualisierung steht, ermöglicht es, die Produkte aus der Nähe und aus allen Winkeln zu betrachten und spezifische Merkmale besser zu verstehen. Neben der Außenansicht kann der Benutzer auch den inneren Aufbau des Modells betrachten, zum Beispiel die Zahnräder eines Kegelradgetriebes, da das Modell auch mit transparentem Gehäuse angezeigt werden kann. So lässt sich die Wellendrehrichtung schnell und einfach kontrollieren. Das Modell kann aber auch als normale 2D-Zeichnung angezeigt werden.

Sobald der Benutzer das Produkt festgelegt hat, kann er die CAD-Informationen als 3D- oder 2D-Zeichnung herunterladen. Bei über 20 unterstützten Modell- und Zeichnungsformaten einschließlich Pro-Engineer, SolidEdge, AutoCAD, Catia, Unigraphics und SDRC-Ideas lassen sich die Modelle bzw. Zeichnungen problemlos in Systemkonstruktionen integrieren. Die direkte Integration von Dateien in die Produktkonstruktion in verschiedenen CAD-Systemen erspart Arbeitszeit und verbessert die Genauigkeit. Die Konstrukteure können jetzt Zusammenbau und Funktionen testen, ohne Modelle von Hand aus Katalogen zu übertragen. Zeit und Kosten für Konstruktion und Datenkonvertierung werden so eingespart. Auch der Einkauf kann durch die elektronische Angebotsanfrage RFQ (Request for Quotation), über die Preis- und andere Informationen eingeholt werden können, vereinfacht werden.