Neun Vorteile in einem

„Chainflex“-Leitungen von igus

23. Mai 2008

Energieführungs- und Werkstoffexperte igus GmbH hat eine neue Steuerleitungsfamilie für den weltweiten Einsatz in Energieketten im Werkzeugmaschinenbau vorgestellt. Die ölbeständigen „Chainflex"-Leitungen CF77 und CF78 wurden entwickelt für dynamische Anwendungen mit hohen Zyklenzahlen unter hohen Belastungen.

CF77 und CF78 sind lagenverseilt für eine Adernzahl ? 7 Adern (Nennspannung U0/U 300/500 Volt) und bündelverseilt für ? 12 Adern (U0/U 300/300 Volt). Hierbei sind die Leitungen stabil bündelverseilt um eine hochzugfeste Kernkordel, um Korkenzieher und Adernbrüche zu vermeiden. Dennoch sind die Steuerleitungen im Außendurchmesser nahezu genauso dünn wie vergleichbare nur lagenverseilte Typen. Der hoch abrieb- und biegefeste, mit Druck zwickelfüllend in alle Zwischenräume der Verseilung extrudierte PUR-Außenmantel sorgt für zusätzliche Stabilität und ist flammwidrig sowie halogenfrei. Die ölbeständige Serie hat UL/CSA-Zulassung und ist DESINA konform.