Neuvorstellung von IAI

3. Generation von RoboCylinder-Schlittenachsen RCS3 mit Highend-Servomotor

03. März 2011

Auf der Hannover-Messe stellt der japanische Linearachsen-Weltmarktführer IAI die RoboCylinder-Modellreihe RCS3-SA8 vor, die den Release-Auftakt macht bei der weiterentwickelten 3. Generation seiner 230V-Servozylinder-Serie RCS.

Aktuell umfasst das IAI-Produktsortiment der Marke RoboCylinder somit 8 Linearantriebsserien mit über 100 Modellreihen in jeweils unterschiedlichen, industriespezifischen Varianten. Im Februar 2011 lieferte der Linearaktoren-Spezialist die einmillionste Linearache seit Firmengründung vor 35 Jahren aus.

Servomotorantriebe sind im Gegensatz zu Schrittmotorantrieben immer dann vor Vorteil, wenn Dynamik, hohe Präzision und ein verschleißfreier, geräuscharmer Antrieb gefordert sind.

Die neuen 230 V-Servo-Schlittenachsen RCS3-SA8C von IAI sind hier im Highend-Bereich angesiedelt: sie erfüllen höchste Anforderungen hinsichtlich Lebensdauer (10.000 km), Präzision (±0,01 mm), Beschleunigung (bis 1 G) und Verfahrgeschwindigkeit (bis 1,8 m/s). Die Vorschubkräfte der Achsen reichen von 57 bis 340 N bei entsprechenden horizontalen Zuladungen von 8 bis 80 kg. Die maximalen Hübe sind von 50 bis 1100 mm angegeben.