Sie besteht aus einem rückwärtig im Federkorpus positionierten Stift beziehungsweise Hebel, der über einfachen Fingerdruck bedient wird. Bei gespannter Feder gegen den Korpus bewegt, löst er – entweder vollständig oder exakt dosierbar – die Haltekraft. Die Feder lässt sich dadurch mühelos komplett entspannen und vom Werkstück abheben – oder feinfühlig neu justieren, ohne dafür den Druck gänzlich aufheben zu müssen.

ANZEIGE

Gegenüber dem Handling bisheriger Niederhalterfedern bietet die neue Lösung laut Anbieter deutlich mehr Flexibilität und Handlingfreundlichkeit. Das Entspannsystem ist für Aluminium-Niederhalterfedern aus dem modularen Alufix-Spannmittelsystem mit variablen Spannkräften verfügbar.