Nord auf der HMi 2011

Antriebstechnik-Innovationen

01. April 2011

Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert Nord Drive-systems eine ganze Reihe von Innovationen aus den Bereichen Mechanik und Antriebselektronik. Ein Messe-Highlight ist beispielsweise das neue, leistungsoptimierte zweistufige Kegelstirnradgetriebe mit einem hochfesten Aluminium-Druckgussgehäuse, das weder einen Montagedeckel noch eine angeschraubte Gehäuseinnenwand benötigt und dadurch besonders klein und leicht ist. In Anwendungen, in denen die Antriebe mit bewegt werden, sinkt dadurch der Energiebedarf.

Die neuen Modelle sind als Washdown-Getriebe konzipiert – beim Abwaschen kann die Reinigungsflüssigkeit also in allen Einbaulagen immer problemlos abfließen. Verfügbar sind fünf Modelle mit Drehmomenten von 90 bis 660 Nm. Die Getriebe eignen sich besonders für den Einsatz in Förderbändern sowie für Anwendungen in der Food-Industrie und weitere Einsatzfelder, wie zum Beispiel Hubwerksanwendungen, Lagersysteme und Elektrohängebahnen. Ausgestellt wird zudem auch das neue Spitzenmodell SK 540E aus der SK 500E-Baureihe kompakter Frequenzumrichter für die Installation im Schaltschrank.

Dieser Umrichter mit integrierter Basis-SPS-Funktionalität erlaubt es Anwendern, selbst anspruchsvolle Anwendungen kostengünstig ohne Unterstützung durch eine externe Steuerung zu realisieren. So lassen sich beispielsweise bei Pumpenantrieben Überwachungsfunktionen einbinden, sodass autark auf Schwankungen von Durchflussmengen reagiert wird. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Energieeffizienz, das im Juni diesen Jahres brandaktuell wird: Ab 16.06. dürfen in Europa für bestimmte Bereiche nur noch Motoren in Verkehr gebracht werden, die das Effizienzniveau IE2 erreichen. Hier bietet Nord neben den passenden Produkten vor allem auch umfassende Beratung bei der Projektierung, denn nur bei richtiger Antriebsauslegung bringt der Umstieg auf IE2 Anwendern bedeutende Betriebskostenersparnisse.