Not-Halt-Taster SNH

Wieland ergänzt Safety-Produktportfolio

13. September 2009

Mit den Sicherheits-Not-Halt-Tastern SNH erweitert Wieland Electric sein Produktportfolio für Sicherheitstechnik konsequent. Die Not-Halt-Taster sind vom TÜV und für den nordamerikanischen Markt nach UL/ CSA zugelassen und entsprechen den relevanten Normen EN ISO 13850 der EN 60947-5-1 und der EN 60947-5-5. Die sieben verschiedenen Bauformen des Betätigungselementes sind mit zahlreichen Schaltoptionen kombinierbar, so dass sich eine Fülle an Taster-Varianten ergibt. Je nach Bauart, sind sie bis zur Sicherheitskategorie 4, Performance-Level e bzw. SIL 3 entsprechend der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG einsetzbar und erfüllen die aktuelle Safety-Normen EN ISO 13849-1 und EN 62061.

Not-Halt-Taster sind bei vielen Maschinen und Anlagen ein Muss. In einem Notfall wird durch Betätigen des Tasters die gefahrbringende Bewegung gestoppt und die Maschine sofort in einen sicheren Zustand versetzt. Die Not-Halt-Taster SNH sind wichtige Komponenten in sicherheitstechnischen Gesamtlösungen und kommunizieren mit den Sicherheitsschaltgeräten der Serie 4000 und den Sicherheitssteuerungen samos und samos PRO von Wieland Electric. Sie werden in fast allen Branchen eingesetzt, vom Aufzug bis zur Verpackungsanlage.

Die Not-Halt-Taster SNH stehen als Ein- oder Aufbauversionen mit einem genormten Montagedurchmesser von nur 22 mm zur Verfügung. Sie können sowohl in einem Bedienpult integriert als auch mit Aufbaugehäuse an einer Maschine direkt montiert werden. Die Kontaktblöcke bieten verschiedene Verdrahtungsoptionen als Öffner und/oder Schließer. Zusätzliche Schließer können ihren Status an eine SPS melden. Ein Extra-Kontaktelement überwacht die sichere Verbindung zwischen Not-Halt-Taster und Schaltkontakten. Dies vermeidet unbeabsichtigte Störfälle und macht die Taster überlistungssicher.