2002 in Martellago/ Venetien gegründet, bietet Automationware seinen Kunden im Maschinen- und Anlagenbau Know-how für die Projektierung der Antriebs-, Steuerungs- und Automatisierungstechnik bei anspruchsvollen mechatronischen Anwendungen. Die elektromechanischen Linearantriebe des Unternehmens sind in vielen Fällen eine Alternative zu pneumatischen und hydraulischen Achsen. Automationware gilt im Heimatmarkt als Spezialist für die Entwicklung neuer Antriebslösungen und wandte sich im vergangenen Jahr mit einer Anfrage für ein besonderes Projekt an NSK.

ANZEIGE

Die Aufgabenstellung lautete: Entwicklung großer elektromechanischer Aktuatoren (Zylinder) für die translatorische Bewegung der Werkzeuge einer Kunststoff-Spritzgießmaschine. Die Zylinder müssen eine (Schließ-)Kraft von bis zu 80 kN aufbringen und mit einer Geschwindigkeit von bis 1 m/s verfahren. Dabei sollte eine Lebensdauer von minimal zwei Jahren im 24-Stunden-Betrieb sichergestellt sein.

NSK entwickelte daraufhin zwei anwendungsspezifische Schwerlast-Kugelgewindetriebe auf der Basis der HTF-Technologie. Die Abkürzung steht für ‘High Tough Force’ – ein Name, der die zentralen Eigenschaften dieser Baureihe treffend wiedergibt. Die HTF-Kugelgewindetriebe wurden mit dem Ziel entwickelt, den Anwendern eine Alternative zu hydraulischen Linearantrieben zu bieten. Sie verfahren mit hohen Geschwindigkeiten (und erlauben somit kurze Zykluszeiten) und hoher Präzision bei sehr hohen Axialkräften. Dabei schafft die patentierte Geometrie die Voraussetzung für eine gleichmäßige Verteilung der auftretenden Kräfte auf die Kugeln. In Kombination mit der patentierten Kugelführung, die auch unter ungünstigen Umgebungsbedingungen den direkten Kugel-Kugel-Kontakt verhindert, wird so vorzeitiger Verschleiß vermieden und eine hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Linearantriebe über lange Zeiträume ermöglicht.

ANZEIGE

Die ersten beiden NSK HTF-Schwerlastspindeln für Automationware – eine der beiden ist mehr als 1,80 Meter lang – wurden im Januar 2019 ausgeliefert. Ende Mai präsentierte das Unternehmen die neuen elektromechanischen Linear-Aktuatoren mit den Kugelgewindetrieben auf der SPS Italia in Parma.