Offen, modular, universell

Industrieelektronik

Besonders flexibel einsetzbar ist das modulare Elektronikgehäusesystem LCOS, das der Automationsspezialist Lütze aus Weinstadt vorgestellt hat.

22. Juli 2014

Die intelligente Gehäuselösung in Schutzart IP20 lässt sich sowohl als Einzelgehäuse einsetzen als auch durch werkzeugfreies Zustecken von Daten- und/oder Energie-Modulen zu einem kompletten I/O-System erweitern und so individuell an den Bedarf im Schaltschrank anpassen. Basis der Baureihe ist ein Geräteträger zur Aufnahme der einzelnen Gehäuse bzw. der aufsteckbaren Funktionseinheiten. Der patentierte Vier-Leiter-Energiebus ermöglicht die feldseitige Versorgung mit bis zu 16 Ampere Nennstrom pro Leiter. Dies erlaubt dreiphasige Funktionen mit einer Betriebsspannung bis 500 Volt oder 24-Volt-DC-Applikationen mit einer Strombelastung bis 64 Ampere. Die UL-Zulassung sowie der Einsatztemperaturbereich von –40 bis +85 Grad Celsius ermöglichen weltweite Einsätze.

www.luetze.de

Erschienen in Ausgabe: 05/2014