Offen und flexibel

Abgeleitet aus der bewährten Antriebsregler-Plattform Inveor erweitert Kostal seine Produktpalette um eine gehäuselose, offene Bauform mit dem Namen Inveor P.

08. Dezember 2015

Um die spezifische Integration in das Kundensystem zu vereinfachen, bietet Kostal die offene Bauform Inveor P (P für plate = Kühlplatte) in der IP-Schutzart 00. Für die Maschinenintegration wurde dabei auf das Gehäuse verzichtet und die thermische Senke in Form einer Kühlplatte vereinheitlicht. Diese standardisierte Cold-Plate ermöglicht die Adaption unterschiedlicher kundenspezifischer Kühlkonzepte wie Montageplatten, Gussteile oder verrippte Gehäuseteile.

Anders als bei kostspieligen kundenspezifischen Entwicklungen ermöglicht der Inveor P die kostengünstige und sehr einfache Integration in vorhandene Gegebenheiten. Dabei erlaubt die standardisierte Cold-Plate die einfache Adaption der vorhandenen thermischen Senke der Kundenapplikationsumgebung.

Auf diese Weise werden Synergien in der Kundenapplikation genutzt um die Abwärme der Leistungselektronik an die Umgebung abzugeben. Hierdurch müssen keine zusätzlichen mechanischen Kühleinrichtungen mehr integriert werden. Der Inveor P lässt sich beispielsweise in ein kundeneigenes Gehäuse, das als Kühlkörper fungieren kann, einbauen und eröffnet dem Kunden so die Möglichkeit eines eigenen Brandings. Auch ein Einbau in explosionssichere Gehäuse ist so denkbar.

Ebenso kann der Inveor P leicht in Schaltschränke verbaut werden und die Kühlfläche der dort vorhandenen Montageplatten nutzen. Weitere Einbauoptionen werden etwa auch durch gerippte Gehäuseteile oder andere Maschinenteile der Applikation ermöglicht, die die erforderliche Kühlfunktion erfüllen können. Überall dort, wo mit der Grundplatte des Antriebsreglers eine flächige Kontaktierung gegeben ist, kann der Inveor P leicht in ein System integriert werden. Vor allem Systemintegratoren und Anlagenbauern soll diese Flexibilität ansprechen.

Das Gerät baut auf der Inveor-Plattform auf, einer geprüften, zertifizierten und bereits tausendfach bewährten Technik. Hierdurch ist keine zusätzliche Anpassung der Prüfmittel erforderlich, wodurch die Kosten gering gehalten werden. Auch die offene Bauform deckt wie die gesamte Familie mit fünf Baugrößen ein breites Spektrum von Motorleistungen im Bereich von 0,25 bis 22 Kilowatt ab.

Bisher standen in der Inveor Antriebsregler-Plattform für alle fünf Baugrößen, mit einer motormontierten oder wandmontierten Variante je zwei Gehäuseoptionen zur Verfügung. Mit der Ausführung P bietet Kostal jetzt auch eine Lösung in Schutzart IP00, die vielen maschinenintegrierten Applikationssituationen gerecht wird.