Ohne Ecken und Kanten

Neue Motorentypen bei Groschopp

10. November 2009

Groschopp präsentiert auf der SPS/IPC/Drives eine Kombination aus Motor, Getriebe und Elektronik in einem runden Edelstahlgehäuse. Diese einzigartige Antriebseinheit verfügt über viele Details, die für den Einsatz in den Branchen Nahrungsmittel, Chemie und Pharma wichtig sind. Als zweite Neuheit hat Groschopp jetzt auch Normmotoren im Programm, um seine Kunden noch umfassender zu beliefern.

Das auffälligste Merkmal der neuen Motor-Getriebe-Kombination sind die runden Formen. Das Gehäuse aus elektropoliertem Edelstahl ist von allen Kanten befreit, sodass Schmutzablagerungen vermieden und die Reinigung erleichtert wird. Auch Verschraubungen und Bohrungen sind unter der Gehäuseoberfläche verschwunden. Dichtungen mit O-Ringen und Kunststoffverschlussstopfen der Bohrungen sorgen für eine glatte und abgeschlossene Oberfläche, wodurch die Einheit mindestens IP 65 erreicht. Auch die höchstmögliche Schutzklasse IP 69 K ist möglich. Dadurch ist die Antriebseinheit dezentral ohne Schutzhaube einsetzbar, wodurch Einbauraum reduziert und zusätzliche Kosten eingespart werden. Die runde Form spart neben der Reinigungsfreundlichkeit auch Gewicht ein, indem eine Aussparung in der Mitte des Getriebegehäuses vorgesehen ist und eine Direktmontage, ohne Flansch, an der Getriebeabtriebswelle ermöglicht.

Konstruktiv günstig, erfordert das runde Edelstahlgehäuse vom Motor einen hohen Wirkungsgrad bei eingeschränkter Wärmeleitung. Dieser Anspruch wird erfüllt durch die Verwendung eines Servomotors aus der Black Panther Serie. Aufgrund der schrägen Zahnspulenwicklung und des Motoraufbaus liefern die Servomotoren Black Panther ausreichend Leistung.