Olschaugläser für jeden Anwendungsfall

Ganter bietet jetzt auch als ATEX-konforme Versionen

07. November 2007

Ganter ist seit vielen Jahren bekannter Lieferant für Ölschaugläser aus Kunststoff und Aluminium. Das Programm wurde jetzt umfänglich um Olschaugläser aus nichtrostendem Stahl und Messing erweitert. Zudem wurde ein sogenanntes 'ATEX'-Schauglas aus Aluminium für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung entwickelt (Atmosphäre explosible), welches in drei Größen mit unterschiedlichen Gewinden erhältlich ist. Diese entsprechen den Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft im Bereich Explosionsschutz. Sämtliche Varianten der neuen Olschaugläser werden mit einer sehr stabil dimensionierten und kratzfesten Naturglasscheibe (ESG-Glas) geliefert. Sie werden über einen 0-Ring (FPM, Viton) am Scheibenumfang und nicht an der Planseite abgedichtet. Die Dichtheit ist daher unabhängig von der axialen Anpreßkraft. Der Außendichtring ist in einen radialen und planseitigen Einstich eingebettet; dadurch ist die Dichtung nicht verlierbar und kann vor allem beim Anziehen nicht herausgequetscht werden. Da diese Dichtung relativ weich gehalten ist, kommt sie auch der Dichtheit von unebenen Flächen zugute. Je nach Temperaturerfordernissen stehen Schaugläser mit einer Beständigkeit von bis zu 10000 oder alternativ bis zu 180°C zur Verfügung. Die neuen Messing- und NIROSTA-Olschaugläser können auch bei Behältern eingesetzt werden, die unter Druck beziehungsweise Vakuum stehen.

Der Ölschauglastyp GN 743.7 und GN 743.8 hat ein kegeliges Außengewinde, welches eine metallische Dichtung ermöglicht. Beim Anziehen verklemmt sich das kegelige Außen-Rohrgewinde „R“ mit dem entsprechenden zylindrischen lnnengewinde „Rp‘. Da in der Regel zusätzliche Dichtmittel (Hanf oder Teflonband) verwendet werden, ist das Außengewinde 'aufgeraut', so dass sich das Dichtmittel beim Ein- schrauben nicht verschiebt.