Operator Interfaces von R. Stahl

HMIs mit breiter Industrial Ethernet-Unterstützung

05. März 2009

Die kompakten Operator Interfaces der Eagle-Familie von R. Stahl HMI Systems können in unterschiedlichsten Industrial Ethernet-Umgebungen kommunizieren: Sie sind mit Unterstützung für eine Reihe führender Protokolle lieferbar. Neben Profinet und Ethernet/IP gehört dazu MMS, das von ABB-Steuerungen eingesetzt wird, und seit kurzem nun auch FINS-TCP für Sysmac-Steuerungen von OMRON. Schon seit über fünf Jahren beherrschen die Geräte außerdem den herstellerunabhängigen Modbus TCP, der unter anderem eine Anbindung an Schneider- oder Yokogawa-Leitsysteme ermöglicht und daneben generische Unterstützung für weitere Windows-basierte Automatisierungslösun-gen bietet. Die kostengünstigen HMIs mit eigener Visualisierungssoftware eig-nen sich für einfache Bedien- und Beobachtungsaufgaben in Prozessen aller Art. Sie sind sowohl für explosionsgefährdete Bereiche der Zonen 2 und 22 (ProVicom) als auch für die Zonen 1 und 21 (Exicom) erhältlich. Alle Geräte, insbesondere auch die ProVicom-Modelle, können ohne weitere Schutzmaß-nahmen im Ex-Bereich installiert werden. Darüber hinaus halten beide Typreihen die Spezifikationen für Reinräume ein und verfügen über Schiffszulassungen.