Otto Kind auf der Motek

Mehr Produktivität durch flexible Arbeitsplatzsysteme

16. August 2010

Unter dem Motto „Update your workstation“ präsentiert die Otto Kind AG zahlreiche Neuerungen ihrer industriellen Arbeitsplatzsysteme sowie den dazu gehörenden Fachkatalog des Geschäftsbereiches „bestflow“ auf der diesjährigen Motek. Die internationale Fachmesse für Montage-, Handhabungstechnik und Automation findet vom 13. bis 16. September in Stuttgart statt. Als Messehighlights zeigt Kind unter anderem das ergonomische Arbeitsplatzsystem „multi“ und das ultraschallbasierte 3D-Trackingsystem „assyControl“.

In der montageorientierten Fertigung ist die Optimierung von Montageabläufen ein wichtiges Instrument zur Erhöhung der Produktivität. Mit dem ergonomischen Arbeitsplatzsystem „multi“ lassen sich Arbeitsplätze so gestalten, dass der Materialfluss vereinfacht und beschleunigt wird. Dies erfolgt unter Beachtung ergonomischer Gesichtspunkte, sodass ein schonender Umgang mit der Ressource Mensch sichergestellt ist. Auch der Forderung nach immer kürzeren Zykluszeiten bei Produktwechseln trägt das Arbeitsplatzsystem Rechnung, da es modular aufgebaut ist und somit ein sehr hohes Maß an Flexibilität bietet: Es reicht von einfachen Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen über verkettete Montageinseln bis hin zu motorisch höhenverstellbaren Schwerlastarbeitsplätzen. Selbst die Montage elektrostatisch gefährdeter Bauteile ist mit dem hochflexiblen Arbeitsplatzsystem möglich.

Die Zubehörteile sind leicht und ohne Werkzeug zu montieren. Dadurch werden Änderungen in den Produktionsabläufen vereinfacht und Rüstkosten enorm reduziert. Sinnvolle Ergänzungen wie mobile Durchlauf- bzw. FIFO-Regale (First In - First Out) optimieren die Materialzufuhr nach dem Kanban-Prinzip und reduzieren die Lagerbestände. Da dies alles unter der Berücksichtigung der ergonomischen Greifwege positioniert werden kann, lassen sich die Montagezeiten und damit die Stückkosten nennenswert reduzieren.

Mit „assyControl“ präsentiert Kind zusätzlich ein ultraschallbasiertes 3D-Trackingsystem zur Kontrolle und Steuerung manueller und halbautomatischer Montageprozesse. Bei überschaubaren Investitionskosten schafft dieses System Kostenersparnis durch integrierte Prüfprozesse, kürzere Fertigungszeiten und Verbesserung der Ergonomie in den Abläufen. Die Installation ist problemlos und mit geringem Aufwand auch an vorhandenen Montageplätzen möglich.