PAS-PU-TCS von faigle

Elastomer mit ausgezeichnetem Rückstellvermögen

18. Januar 2011

Das thermoplastische Polyurethan-Elastomer mit der faigle Produktbezeichnung PAS-PU-TCS weist einen besonders geringen Druckverformungsrest auf. Deshalb bilden sich auf der Lauffläche stillstehend belasteter Rollen keine Dellen, die Rollen verursachen dadurch in Bewegung wesentlich weniger Betriebsgeräusch. Der Werkstoff punktet gegenüber Standard TPU vor allem mit ausgezeichnetem Rückstellvermögen auch bei längeren Stillstandszeiten und unter erhöhten Umgebungstemperaturen.

Eine weitere positive Eigenschaft ist die wesentlich verringerte innere Erwärmung durch Walkarbeit. Dies ist besonders wichtig bei schnell laufenden Rollen. Vergleiche unter Praxisbedingungen zeigten, dass sich Rollen aus Standard TPU bei einer Drehzahl von 6.000 U/min und einer Last von 500 N auf ca. 90°C erwärmten, Rollen aus PAS PU-TCS erreichten durch die geringere Walkarbeit nur ca. 70°C. Es liegt auf der Hand, dass die geringere Eigenerwärmung auch einen geringeren Rollwiderstand bedeutet. Dies kann insbesondere bei Anlagen sehr vielen Rollen wie z. B. Paketsortieranlagen mit einem geringeren Energieverbrauch zu Buche schlagen.

Da er selbst bei lang dauernder statischer Belastung nicht zum Kriechen neigt, eignet sich der Werkstoff auch ausgezeichnet als Dämpf- und Federelement.

Einsatzgebiete

Das thermoplastische Polyurethan-Elastomer mit der faigle Produktbezeichnung PAS-PU-TCS weist einen besonders geringen Druckverformungsrest auf. Sein Eigenschaftsprofil bewährt sich bei einer Reihe von Anwendungen, z. B.

- in Paketsortieranlagen

- bei Feuerschutztüren oder -toren

- in Liften, Aufzügen, Textilmaschinen

- im Fahrzeugbau als Dämpf- und Federelement etc.