Passgenau durch Flexibilität

Zuverlässige Hülsen von Pöppelmann in verschiedenen optimierten Materialien schützen Schläuche, Rohre oder Wellen vor Beschädigungen.

24. April 2014

Schlauch- und Rohrenden sowie Wellen und Gewindebolzen müssen während Lagerung und Transport sowie bei Nachbehandlung und Montage zuverlässig vor Verschmutzungen und Beschädigungen bewahrt werden. Die neuen Hülsen der Normreihe GPN 201 von Pöppelmann Kapsto stellen diesen Schutz dank des extrem flexiblen thermoplastischen Polyolefin-Elastomer (TPE) selbst auf unebenen Profilen sicher.

Unebene Profile, Verformungen oder Toleranzen an Endstücken erschweren bei starren Hülsen das Aufstecken oder verhindern den festen Halt. Für diese Fälle hat das Unternehmen die neue Normreihe GPN 201 entwickelt. Die Schutzhülsen sind aus dem besonders weichen TPE, das auch größere Toleranzen ausgleicht und dank dieser Flexibilität den festen Sitz gewährleistet. Im Gegensatz zu dem ähnlich flexiblen Silikon ist TPE auch beständig gegenüber heißem Wasser sowie schwachen Säuren und Basen.

Die zylindrischen Schutzhülsen haben einen griffigen gerändelten Rand und sind temperaturbeständig von -50 bis 150 Grad Celsius. Zudem sind die Hülsen frei von Weichmachern. Ab Lager ist die neue Normreihe in 56 Größen für Außendurchmesser zwischen 4,9 und 51 Millimetern erhältlich. Weitere Abmessungen und Sonderanfertigungen entwickelt der Anbieter schnell und kostengünstig nach Kundenwunsch.