Patente Alleskönner

Einspeiseumrichter regeln „Windstrom für Jedermann“

10. Februar 2010

Im Bereich Regenerative Energien sind Kleinwindkraftanlagen im Aufwind und daher ein Messeschwerpunkt der New Energy Husum 2010. Hier präsentiert Sieb & Meyer speziell für den Einsatz mit dieser Anlagengröße konzipierte Einspeiseumrichter: die Serie aeocon 3600/4600.

Gleichrichter, Wechselrichter inkl. Potentialtrennung und Ballastschaltung – alle für den Betrieb erforderlichen Komponenten sind in einem kompakten Gehäuse bautechnisch und funktionell vereint.

Die Steuerung, das „Gehirn“ des aeocon, ist explizit auf die Anforderungen von Kleinwindenergieanlagen abgestimmt und stellt zum einen sicher, dass die Anlage stets sauber anläuft; zum anderen wird zuverlässig der optimale Betriebspunkt bei unterschiedlichen Windverhältnissen gewählt. Der weite Eingangsspannungsbereich ermöglicht eine Rückspeisung bereits bei niedrigen Windgeschwindigkeiten. So lässt sich auch im Teillastbereich der bestmögliche Energieertrag erzielen.

Der beim Anlaufen und als Überspannungsschutz notwendige, schaltbare externe Lastwiderstand wird direkt vom Einspeiseumrichter aeocon angesteuert und kann somit zur optimalen Anlagensteuerung unterstützend eingesetzt werden.

Die Nennleistung des einphasig am 230 V-Netz anzuschließenden Gerätes ist mit 4 bzw. 5 kW spezifiziert. Die integrierte galvanische Trennung ermöglicht eine Parallelschaltung der Geräte, sodass auch dreiphasig einspeisende Kleinwindenergieanlagen bis einer Leistung von 15 kW ein optimales Anwendungsfeld bieten.