Patenter Wechsel

Der Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialist Schunk hat für seine Schnellwechselsysteme der Baureihe SWS neue Adapterplatten entwickelt, in die je nach Baugröße bis zu 14 Ventile integriert sind.

15. Juli 2009

Die Adapterplatten werden zwischen Schnellwechselkopf und Roboterflansch montiert und stellen die Verbindung zwischen diesen beiden Komponenten her. Die tragenden Teile der Adapterplatte bestehen aus Aluminium, während die eigentlichen Ventilträger aus einem gewichtssparenden, lasergesinterten Kunststoff gefertigt sind. Die Adapterplatten enthalten alle notwendigen Ventile für die Schnellwechselsysteme und werden über einen zentralen Anschluss mit Druckluft versorgt. Die Ansteuerung der Ventile erfolgt über einen zentralen Elektroanschluss, über den auch die Verriegelung und Entriegelung des SWS sowie die Näherungsschalter der eingesetzten Greifer abgefragt werden können.

www.schunk.com