Patentierte Konstruktion sorgt für beste Produkteigenschaft

Hitzebeständig bei Dauertemperaturen bis +110 Grad Celsius - Der neue CP PVC-HT 466

19. September 2012

Schläuche, die in der Praxis zur Schweißgasabsaugung eingesetzt werden, müssen hohen Temperaturen standhalten. Um bei einer solchen Belastung eine lange Standzeit aufzuweisen, sind gute Produkteigenschaften der Schläuche unabdingbar. Dazu zählt eine sehr gute Hitzebeständigkeit, die der neue Klemmprofilschlauch CP PVC-HT 466 aufweist.

Eine entscheidende Neuerung aus dem Hause Norres ist der Absaug- und Gebläseschlauch CP PVC-HT 466. Der Hochtemperaturschlauch eignet sich für Anwendungen in einem Temperaturbereich von circa -10°C bis circa +110°C. Zudem ist das spezialbeschichtete Gewebe schwerentflammbar nach NF P 92-503 M1 und eignet sich somit insbesondere für die Schweißgasabsaugung.

Konstruktionseigenschaften – Kundenindividuell wandelbar

Wie alle Klemmprofilschläuche aus dem Hause Norres beruht auch der CP PVC-HT 466 auf einer patentierten Konstruktion. In einem patentierten Klemmprofil wird das gewebeverstärkte Band, bestehend aus PVC beschichtetem Glasgewebe, einlagig spiralförmig verklemmt. Für die Verklemmung wird ein Klemmprofil-Stützwendel aus verzinktem Stahl eingesetzt. Ein eingelegter Draht verhindert das Herausrutschen. So entsteht die zugfeste Verklemmung der Wandung im Klemmprofil des Schlauches und damit wird gleichzeitig ein Scheuerschutz durch ein äußeres Klemmprofil gewährleistet. Weiterhin bietet ein rundes Klemmprofil Produktvorteile wie eine hohe und gleichmäßige Verteilung der Klemmkraft und damit eine erhöhte Dichtigkeit des Schlauches.

Die Konstruktion und die Eigenschaften des Schlauches können gezielt an die kundenspezifischen Bedürfnisse angepasst werden. So ist eine Konstruktion mit anderen Klemmprofil-Stützwendelsteigungen und Wandungsmaterialien nach Absprache möglich.