Perfekter Anschluss

Fluidtechnik

Armaturen – Der Aufbau von fluidtechnischen Anlagen erfordert zuverlässige Komponenten für den Anschluss, die Verbindung und die Regelung des Medienstroms. Rückschlagventile und Nadelventile aus Edelstahl bieten dabei zahlreiche Vorteile.

20. Mai 2015

Zu den unerlässlichen Komponenten eines fluidtechnischen Systems gehören Verschraubungen, Fittings, Kupplungen und andere Elemente zur Verbindung von Rohrleitungen und Schläuchen sowie zahlreiche Formen von Absperr- und Regelarmaturen wie zum Beispiel Ventile. Seit Langem bewährt haben sich dabei die Edelstahl-Rückschlagventile mit integrierter Weichdichtung am Ventilkegel, wie sie die Schwer Ventiltechnik GmbH mit Sitz in Denkingen bei Rottweil anbietet. Das Tochterunternehmen der Schwer Fittings GmbH befasst sich ausschließlich mit der Entwicklung und Herstellung von hochwertigen und präzisen Kugelhähnen und Ventilen aus Edelstahl, die in den verschiedensten Verfahrens- und Industriezweigen zum Einsatz kommen.

Die Rückschlagventile aus rostfreiem Edelstahl der Qualität 1.4571 gewährleisten ein Höchstmaß an Präzision und Funktionalität. Angeboten werden sie einerseits mit Schneidringanschluss nach EN ISO 8434-1 für Rohrabmessungen 6L bis 42L in der leichten Baureihe und 6S bis 38S für die schwere Baureihe sowie andererseits zum Kombinieren mit Außengewindeanschluss nach DIN ISO 228 in den Größen G ? Zoll bis G 1½ Zoll. Ebenfalls zur Standardware gehören Rückschlagventile mit einteiligem Ventilgehäuse und Innengewindeanschluss nach DIN ISO 228 für die Gewindegrößen G ? Zoll bis G 2 Zoll mit der bewährten Weichdichtung. Dazu kommt außerdem eine große Auswahl an Ventilfedern für unterschiedliche Öffnungsdrücke. Je nach Anschlussvariante und Dichtungswerkstoff sind die Ventile für zahlreiche flüssige oder gasförmige Medien sowie bei erhöhten Temperaturen einsetzbar.

Zahlreiche Baugrößen

Im Produktbereich Nadelventile bietet das Unternehmen aus Baden-Württemberg Modelle mit Innen-Gewindeanschluss nach DIN ISO 228 in den Baugrößen G ? Zoll bis G 2 Zoll sowie mit Schneidringanschluss nach EN ISO 8434-1 für die Rohrabmessungen 6L bis 28L in der leichten Baureihe sowie für 6S bis 25S in der schweren Baureihe. Je nach Größe, Temperatur und verwendetem Medium können die Ventile für Drücke bis 400 bar eingesetzt werden. Die Nadelventile sind mit einem drehbaren, metallischen Ventilkegel ausgerüstet und eignen sich sowohl als Mengen-Regelventil als auch für Absperrzwecke. Dichtungspackungen aus PTFE gewährleisten eine sichere Abdichtung nach außen.

Bei der Standardversion ragt das Spindelverstellgewinde in den medienführenden Raum. Für Anwendungen, bei denen sehr aggressive oder kristallisierende Medien im Einsatz sind, bietet Schwer deshalb auch die Nadelventile der Baureihe ASP, bei denen das Spindelverstellgewinde außerhalb des medienführenden Bereiches liegt, sodass die Gefahr eines Festfressens auf ein Minimum beschränkt wird. Die Kompatibilität von Werkstoffen und Abmessungen stellt sicher, dass sich im selben Ventil-Grundkörper sowohl das Standardventil wie auch die ASP-Ventilpatrone einsetzen lassen. Eine 100-prozentige Kontrolle auf Dichtheit gewährleistet höchste Zuverlässigkeit.

Die Schwer Fittings GmbH mit Sitz im württembergischen Denkingen und weltweit ca. 280 Mitarbeitern ist ein führender Spezialist für Rohrverbindungskomponenten aus Edelstahl.

Das Produktportfolio umfasst unter anderem Schneidring- und Klemm-Keilring-Verschraubungen, Gewindefittings, Kugelhähne, Ventile, Armaturen, Rohre und Schläuche vor allem für gasförmige und fluidische Anwendungen.

Erschienen in Ausgabe: 04/2015