Performance an jedem Ort

Schwerpunkt CAD CAM

Hardware – Die Hardware ist in Zeiten von Datenflut und Vernetzung nicht zu unterschätzen. Darum bietet PNY mit der PrevailPRO-Serie jetzt sehr leistungsfähige Workstations auch für den mobilen Einsatz an. Zusammengestellt von Michael Kleine

06. November 2017

Nur wer mit der richtigen Hardware unterwegs ist, wird alle Chancen nutzen können, die sich mit der Vernetzung in Zeiten von IoT und Industrie 4.0 ergeben. Nur der wird die Datenflut bewältigen können, nur der wird eine ausreichende Visualisierung vorfinden. Darüber hinaus spielen sich diese Szenarien zunehmend im Feld ab, die eingesetzten Geräte müssen also auch die nötige Mobilität mitbringen.

All dies zu vereinbaren, hat sich PNY Technologies auf die Fahnen geschrieben. Neuestes Ergebnis sind die Workstations der Serie PrevailPRO Mobile. Der Hersteller stellt dem Anwender dabei 15 Jahre an Erfahrung in der GPU-Technologie zu dessen Diensten. Kernpunkt der neuen Geräte ist eine möglichst hohe Performance in grafikintensiven Anwendungen. Diese wird erreicht durch die aktuellste Intel i7 Generation. Dank dem Prozessor Intel Core i7 7700HQ mit HM175 Mobilchipsatz und 2,8 Gigahertz Taktung kann der Anwender mehrere CPU-intensive Programme gleichzeitig betreiben, ohne dabei die Leistung zu beeinträchtigen. Der Arbeitsspeicher beträgt bis zu 32 Gigabyte.

Eine Steigerung von bis zu 35 Prozent der Multi-Thread-3D-Rendering-Geschwindigkeit gegenüber der vorherigen Generation und bis zu 2x bessere Multi-Threaded 3D-Rendering-Performance im Vergleich zu 4-Kern-Prozessoren bedeuten laut PNY weniger Wartezeit und damit mehr Zeit für Projekte. In diesem Zusammenhang stehen auch Features wie eine schnelles Video-Encoding, Image-Rendering, Audio-Produktion oder Echtzeit-Vorschau.

Klein und leicht

Effektive Einsätze erfordern einen geringen Formfaktor. Darum sind die Workstations nur 18 Millimeter hoch und 2,18 Kilogramm leicht. Als Systemplatte dient eine SSD sowie zusätzlich eine ein oder zwei Terabyte große HDD. Als Betriebssystem ist Windows 10 Pro 64-Bit vorinstalliert. Als Anschluss dient neben HDMI 2.0 und zweimal DisplayPort 1.3 auch USB-C, ein Fingerabdrucksensor ist direkt im Touchpad verbaut. Zur weiteren Ausstattung zählen eine Sound Blaster X-Fi MB5-Soundkarte und ein Intel Wireless-Modul des Typs AC8265.

Für den Anschluss an die Außenwelt stehen I/O-Ports und die aktuellen Lösungen für Wi-Fi und Bluetooth bereit. Damit sind die mobilen Geräte mit allen handelsüblichen Peripheriegeräten und Netzwerkumgebungen kompatibel. Die Batterielaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu fünf Stunden an, abhängig von der jeweiligen Anwendung. Die Gesamtlebensdauer mit 1.000 Lade- und Entladezyklen. Einsatzfelder für die neue Workstation-Serie sind Architektur und Bauwesen, Fertigungsindustrie, Media und Entertainment sowie Wissenschaft und Technik.

Für eine schnelle visuelle Verarbeitung bietet PNY beim PrevailPro zwei moderne und sehr schnelle Grafikkarten von Nvidia an. Eine davon ist die Quadro P4000 Mobile GPU der Pascal Serie. Sie verfügt über 1.972 CUDA Kerne, acht Gigabyte Hochleistungs-GDDR5 GPU-Speicher für komplexe Modelle oder Szenen.

Außerdem bietet sie 4,4 Teraflops FP32-Performance für fotorealistisches Rendering und erweiterte Display-Modi. Damit ist die Workstation in der Lage, den expansiven visuellen Arbeitsbereich oder die immersive Virtual Reality zu liefern, die zunehmend von anspruchsvollen professionellen Anwendungen verlangt werden.

Als zweite Alternative gibt es die Nvidia Quadro P3000 der Pascal Serie. Diese kleinere Variante verfügt aber dank 1.280 CUDA Kernen, sechs Gigabyte GDDR5-Speicher und erweiterten Display-Modi über alle notwendigen Leistungs- und Funktionsparameter, die für die professionelle Visualisierung von anspruchsvollen Anwendungen erforderlich sind.

Bis zu vier Displays

Heutzutage verstärkt sich der Trend, mit einem Gerät mehrere Displays anzusteuern, um verschiedene Arbeitsblöcke getrennt anzusteuern. PNY spricht davon, den visuellen Arbeitsbereich deutlich zu erweitern. Dazu ist es erstmals möglich, in einem Multi-Display-Setup neben dem Hauptdisplay mit 15,6 Zoll und Full-HD bis zu drei externe 4K UHD-Displays mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bei 60 Hertz anzuschließen. Integriert ist zudem eine HDR-Farbunterstützung, mit der der Designer seine Kreationen in atemberaubend lebensechten und lebendigen Details ansehen können soll.

Virtual Reality möglich

Ein weiterer Trend, der immer weiter in industrielle Entwicklungs- und Produktionsbereiche vordringt, ist Virtual Reality (VR). Szenen und Modelle, die von der GPU fotorealistisch dargestellt werden, lassen sich jetzt in immersiver virtueller Realität erkunden.

Die VR-Technologie ermöglicht maßstabsgetreue Designs mit natürlichen Interaktionen, sodass Anwender Modelle in ihren Händen halten, durch ganze Gebäude gehen oder komplexe chirurgische Eingriffe proben können.

Auch hier ist PNY aktiv. Darum unterstützt die P4000-Version solche VR-Anwendungen, das VR Works-SDK von Nvidia und neuartige VR-Umgebungen auf der Basis von Unreal oder Unity-Engines. »Mit dieser Ausstattung können Anwender ihren Workflow revolutionieren«, verlautet es dazu aus einer neuen Broschüre, die PNY zu den Workstations erstellt hat.

Zertifizierte Qualität

Damit hinter den Geräten nicht nur Verheißungen stecken, sondern geprüfte Qualität, arbeitet PNY mit Independent Software Vendors (ISV) – also unabhängigen Softwareanbietern – zusammen, um die mobilen Workstations von PrevailPRO zu zertifizieren. Auf diese Weise kann der Hersteller größtmögliche Kompatibilität, Leistung und Zuverlässigkeit gewährleisten.

Jerome Belan, CEO PNY Technologies EMEA, erklärt: »Bisher waren mobile Workstations eigentlich nicht sehr mobil. Doch unsere PrevailPro-Serie überwindet jetzt bestehende Hürden, zum Beispiel mit der Fähigkeit, bis zu vier 4K-UHD-Displays auf einmal zu betreiben, oder lebensnahe, interaktive VR-Szenarien zu rendern, ohne sich dafür abzuplagen oder die Budgets zu reißen. Zur professionellen Performance und zum Funktionsumfang im dünnen und leichten Formfaktor bei gleichzeitig geringem Arbeitsgeräusch und leistungsfähiger Kühlung hat vor allem die Effizienz der Quadro-Grafik von Nvidia und die auf der Quadro P4000 basierende Max-Q-Technologie-Plattform beigetragen.«

Auf einen Blick

PNY

• PNY bietet eine breite Auswahl an handelsüblichem Speicher, Nvidia-Grafikkarten und Zubehör für Mobilgeräte, die strenge Standards in Bezug auf Qualität und Zuverlässigkeit erfüllen.

• PNY-Produkte sind ROHS-kompatibel und werden strengen Tests unterzogen, um so eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

• Mehr als 1.000 Mitarbeiter.

• 20 Niederlassungen weltweit.

• Vertrieb der Produkte in über 50 Länder.

Erschienen in Ausgabe: 08/2017