Performancesprung

Der Automation PC 910 von B&R ist nun auch optional mit einem Intel-Xeon-Prozessor erhältlich. Gegenüber den bisherigen Prozessoren ermöglicht die neue Mikroarchitektur eine Leistungssteigerung von 50 Prozent.

25. Oktober 2017

Mit dieser Performance können alle Applikationen bedient werden, die eine schnelle Analyse großer Datenmengen benötigen. Dazu zählen Vision-Systeme, Daten-Vorverarbeitung für Cloud-Anwendungen sowie Data Mining zur Qualitätsdatenerfassung und -analyse.

Die gesamte Prozessorpalette des Automation PC 910 bietet eine hohe Rechenleistung für komplexe Aufgaben. Mit dem neuen Quadcore Xeon-Prozessor steht für den Automation PC 910 nun zusätzlich eine CPU zur Verfügung, die bisher großen Servern vorbehalten war.

Die Vorteile der skalierbaren und vollmodularen Reihe der Automation PC 910 bleiben laut Hersteller erhalten. Es stehen drei Gehäusevarianten mit einem bis fünf Erweiterungs-Slots zur Verfügung, die mit einer Vielzahl von Interface-Karten und Datenträgern ausgestattet werden können. Für den neuen Prozessor stehen die Standardbetriebssysteme Windows10 IoT Enterprise und Linux zur Verfügung.