Pfaff-silberblau startet durch am neuen Hauptsitz Kissing

Unternehmen stellt mit Umzug Weichen für weiteres Wachstum und Innovation

04. Februar 2008

Drei Umzugsfirmen und rund 3.000 Umzugskartons allein für die Verwaltungsunterlagen waren nötig, um diesen Kraftakt zu vollbringen: Mitte Dezember 2007 ist die Pfaff-silberblau Gruppe innerhalb weniger Tage in ihren neuen Hauptsitz am „Silberpark“ in Kissing umgesiedelt. Das neue Areal umfasst ein vierstöckiges Verwaltungsgebäude mit einer Gesamtfläche von 3.000 m², eine neue prozessorientierte Produktionshalle sowie eine effizient aufgebaute Lagerhalle mit insgesamt 6.400 m². Die 220 Mitarbeiter des Unternehmens am Standort Kissing freuen sich über die großzügig geschnittenen und hellen Büros des Neubaus, kurze Wege innerhalb der nach der neuen Prozessorganisation aufgebauten Verwaltung und einen hochmodernen Produktions- und Lagerbereich. Der „Neustart“ in Kissing steht unter dem Zeichen des Wachstums und der Innovation: Pfaff-silberblau plant massive Neuinvestitionen in der Produktion und sucht engagierte Mitarbeiter für alle Bereiche des Unternehmens.

„In diesem hochmodernen Arbeitsumfeld können die Mitarbeiter von Pfaff-silberblau ihre Stärken voll entfalten“, sagte Dr. Volker Bartelt, Geschäftsführer Pfaff-silberblau. „Produktion und Lager orientieren sich optimal am Materialfluss und garantieren so einen fließenden Übergang aller Arbeitsprozesse. Unsere interne Logistik befindet sich jetzt auf dem neuesten Stand der Technik und wir planen für dieses Jahr weitere Investitionen in Produktionsanlagen.“

Der Standort Kissing kommt den mittelfristigen Expansionsplänen des Unternehmens entgegen: Das Unternehmen hatte sich noch vor Baubeginn die Option einer Erweiterung von Produktion und Lager auf eine Gesamtfläche von 12.000 m² gesichert und kann seine Fertigungskapazitäten damit jederzeit ausweiten.

„Wir haben nicht nur in die Produktion und Lagerhaltung, sondern auch in IT und moderne Call Center Technologien investiert“, erklärte Bernd Wagner, Kaufmännischer Geschäftsführer bei Pfaff-silberblau. „Um unser Wachstum zu unterstützen, müssen wir jetzt auch unseren Personalstamm aufbauen. Wir suchen sowohl Kaufleute für den Vertrieb und Ingenieure für die Technik als auch Mitarbeiter für die Produktion.“

Den zukünftigen und jetzigen Mitarbeitern kann Pfaff-silberblau in Kissing ein attraktives und modernes Arbeitsumfeld bieten, das über eine ideale Anbindung verfügt: Der neue „Silberpark“ - benannt in Anlehnung an den Firmennamen des ersten ansiedelnden Unternehmens - liegt direkt am nördlichen Ortseingang an der Bundesstraße B2 nach Friedberg und Augsburg. Für Mitarbeiter, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen, hat Pfaff-silberblau sich von den Verkehrsbetrieben eigens eine Haltestelle für Linienbusse vor dem Unternehmensgelände einrichten lassen. Mit der neuen Friedberger Schleifenstraße hat das international operierende Unternehmen auch freie Fahrt zur Bundesautobahn A8.