Phoenix Contact bietet Leistungsfähige Kombination

PC-Plattform, SPS, Visualisierung und Feldbusmaster mit Profinet und Interbus Unterstützung

10. Oktober 2007

Wenn die Steuerung neben ihren klassischen Aufgaben weitere Funktionen wie die Visualisierung übernehmen soll, bieten sich PC-basierte Lösungen an: Die Steuerung S-MAX 412/415/417 CE PN von Phoenix Contact ist ein hochverfügbares High-End-System zum Steuern und Regeln, Bedienen und Beobachten sowie zur Kommunikation.

Als echtzeitfähige Feldbusse sind ein Profinet-I/O-Controller und ein Interbus-Master integriert. Die SPS- und Feldbus-Funktionalität wird über die Automatisierungssoftware PC Worx durchgängig programmiert, während die Visualisierung mithilfe der Software-Tools Visu+ oder ProVisit erstellt werden kann. Die Geräte stehen mit einem 12“-, 15“- oder 17“- Farb-TFT-Display mit Touchscreen zur Verfügung.

Aufgrund der hohen Performance dieser Steuerung können umfangreiche Steuerungsaufgaben zuverlässig und schnell abgearbeitet werden. Das macht sie universell einsetzbar sowohl im Maschinen- als auch Anlagenbau, in der Gebäude¬automatisierung oder im Bereich Wasser/Abwasser. Phoenix Contact liefert eine getestete und installierte Lösung mit aufeinander abgestimmten Hardware- und Software-Komponenten. So lassen sich Zeit und Kosten bei der Inbetriebnahme oder im Servicefall einsparen.