pico+

Ultraschall-Sensoren von Microsonic

28. Oktober 2009

Die neuen pico+Ultraschall-Sensoren sind die kleinsten M18-Sensoren im Programm von Microsonic. Sie haben eine Blindzone von 30 mm und eine schlanke Schallkeule. Mit einer Auflösung von 0,2 mm können auch kleinere Gegenstände mit höchster Genauigkeit abgetastet werden. Außerdem eignet sich diese Auflösung für die Erkennung von geringen Höhenunterschieden.

Die pico+Sensoren sind mit der standardisierten Teach-in-Prozedur von Microsonic ausgestattet. Damit stehen 3 Betriebsarten zur Verfügung:

- Reflexionstaster mit einfachem Schaltpunkt

- Fensterbetrieb

- Zweiweg-Ultraschall-Schranke mit fest montiertem Reflektor.

Das besondere Highlight dieser neuen Sensoren ist die vollständige Unterstützung der IO-Link-Schnittstelle. Über den Schaltausgang können die Ultraschall-Sensoren mit einer IO-Link fähigen Steuerung oder einem IO-Link-Master kommunizieren.

Die pico+Sensoren gibt es in 3 Reichweiten und zwei Gehäusevarianten; dabei ist - für besondere Einbausituationen - bei einer Gehäusevariante der Ultraschall-Wandler seitlich angeordnet.