Positionieren leicht gemacht

Antriebstechnik ? Eine komfortable Lageregelung zum Lösen von Positionieraufgaben versprechen die Frequenzumrichter Nordac SK 700E und SK 530E von Getriebebau Nord aus Bargteheide bei Hamburg.

14. November 2007

Die Umrichter aus Norddeutschland eignen sich für alle Anwendungen, die eine relative oder absolute Lageregelung erfordern, wie beispielsweise Drehtische, lineare Verfahrachsen oder die Gleichlauf-Regelung. Beim Einsatz mit Standard- Asynchronmotoren können die Umrichter dabei gegebenenfalls sogar Servolösungen ersetzen. Das Kompaktgerät SK 530E besitzt eine integrierte Positioniersteuerung, mit der sich bis zu 15 Positionen anfahren lassen. Der integrierte TTL-Inkrementalgebereingang und ein CANopen-Interface ermöglichen die Anbindung eines Absolutwertgebers sowie weiterer Geräte oder eines Automatisierungssystems. Das Modell SK 700E ist für den mittleren bis oberen Leistungsbereich konzipiert und mit einer optionalen Erweiterung erhältlich, die das Anfahren von bis zu 252 Positionen ermöglicht. Darüber hinaus verfügt das Gerät über einen TTL-Drehgebereingang sowie eine SSI-Schnittstelle, über die Absolutwertgeber direkt angeschlossen werden können. Die Ansteuerung erfolgt bei beiden Umrichtertypen wahlweise binär oder über das Bussystem.

Erschienen in Ausgabe: 08/2007