Dieser Karrierepreis wird an eine Frau verliehen, die innovative Akzente im technischen Umfeld eines Unternehmens setzt oder entscheidend vorangebracht hat. Die Übergabe erfolgte durch die Vorsitzende der Jury, Professorin Barbara Schwarze, Soziologin und als Professorin für Gender und Diversity Studies an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik der Fachhochschule Osnabrück tätig.

ANZEIGE

Die Gewinnerin, Dr. Jelena Stojadinovic ist eine praktisch orientierte Wissenschaftlerin mit den Forschungsschwerpunkten Materialwissenschaft und Technik sowie Management und Marketing. Sie verfügt über zehn Jahre Erfahrung in der universitären Forschung und dort im Bereich der Materialforschung sowie über drei Jahre Erfahrung in der Industrie, unter anderem als Marketingmanagerin in der Holz verarbeitenden und Verbundwerkstoff-Industrie.

Ihren Doktortitel erlangte Dr. Stojadinovic am EPFL Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (Abteilung Materialwissenschaft und Werkstofftechnik) in der Schweiz. Seit 2010 arbeitet sie an der Entwicklung und elektrochemischen Charakterisierung hochentwickelter Materialien für Separatoren (Diaphragmen/Membranen) in alkalischen Elektrolyseuren zur Wasserstoffproduktion.