Präzise mit geringem Spiel

Antriebstechnik

Getriebe – Für besonders schwere Lasten und hohe Drehmomente ausgelegt, aber dennoch kompakt, langlebig und sicher sind die Präzisionsgetriebe RV-1500E und RV-1200C von Nabtesco.

27. Mai 2010

Überall dort, wo hohe Dreh- und Kippsteifigkeit bei großen Untersetzun-gen benötigt werden, sind die RV-Getriebe von Nabtesco in ihrem Element. Mit dem RV-1500E und dem Hohlwellengetriebe RV-1200C hat die europäische Vertriebszentrale des japanischen Unternehmens kompakte Präzisionsgetriebe auf dem Markt, die Nennmomente von 14.715 (RV-1500E) beziehungsweise 11.767 Nm (RV-1200C) mit einem minimalen Spiel verbinden. Der nahezu hundertprozentige Kontakt innerhalb der Zykloiden/Bolzen-Konstruktion und die gleichmäßige Kraftverteilung innerhalb der Getriebe ermöglichen eine hohe Belastung.

Dank dieses Aufbaus erreicht das Getriebe eine hohe Wiederhol-und Bahngenauigkeit. Mit einem Spiel von höchstens einer Winkelminute (gemessen im Nulldurchgang der Hysterese) gehören das RV-1500E und das RV-1200C zu den leistungsstärksten und präzisesten zykloiden Reduziergetrieben. Außerdem gewährleistet der symmetrische Getriebeaufbau ein nahezu vibrationsfreies und übertragungsgenaues Betriebsverhalten. Dank der integrierten Lagerung durch zwei Schrägkugellager ist eine bauseitige Abstützung überflüssig.

Relativ Große Hohlwelle

Wie alle Getriebe der RV-C-Reihe ist das RV-1200C mit einer Hohlwelle ausgestattet, durch die Leitungen oder Antriebe geführt werden können und so die Konstruktion erleichtern, besonders dann, wenn der Bauraum knapp bemessen ist. Beide Getriebe sind besonders für schwere Lasten und hohe Drehmomente ausgelegt. Mit einem Außendurchmesser von 570 mm sind sie dennoch kompakt, und die Hohlwelle des RV-1200C ist mit ihrem nutzbaren Durchmesser von circa 110 Millimeter im Verhältnis zur Gesamtgröße großzügig bemessen. In Lastspitzen, etwa bei einem Not-Aus, kann das Getriebe das Fünffache seines Nennmoments auffangen – genug Sicherheitsreserven also, um einen sicheren und langlebigen Betrieb zu garantieren.

Bei dem Grundaufbau der beiden Getriebe handelt es sich um ein patentiertes zweistufiges Untersetzungsgetriebe: Das Eingangsritzel, das die drei Stirnräder antreibt, bildet die Primärstufe. Deren Stirnräder sind auf je einer Exzenterwelle montiert, die wiederum die beiden Kurvenscheiben der Sekundärstufe antreiben. Dadurch, dass letztere um 180 Grad zueinander versetzt sind, wird ein besonders vibrationsarmer Lauf und darüber hinaus auch eine optimale Lastverteilung erreicht. Der Einsatz von Bolzen zur Kraftübertragung im gesamten Getriebe führt zusätzlich zu einem geringen Losbrechmoment. Dank der geringen Abmessungen der Zahnräder und des Ritzels in der Eingangsstufe wird auch das Massenträgheitsmoment verringert. Zusammen führen diese Merkmale zu einem exzellenten Getriebeverhalten hinsichtlich Dynamik und Laufruhe.

Daniel Obladen, Nabtesco/aru

Fakten

- Die Nabtesco Precision Europe GmbH in Düsseldorf ist die europäische Vertriebszentrale des im Jahr 2003 aus den beiden japanischen Firmen Tejin Seiki und Nabco hervorgegangenen Unternehmens Nabtesco.

- Mehr als drei Millionen zykloider Umlaufgetriebe aus eigener Entwicklung und Produktion hat das Unternehmen weltweit im Einsatz.

Erschienen in Ausgabe: 04/2010