Die mechanische Anbindung an die Motoren geschieht mittels einer in die Spindel integrierten spielfreien Kupplung. Die Kombination mit Anbaukomponenten wie hochauflösende Encoder oder integrierte Motion Controller gewährleistet höchste Präzision für anspruchsvolle Positionieraufgaben, etwa bei optischen Filtern, in der Glasfasertechnik, bei der Linsenverstellung in optischen Systemen oder Mikrostellantrieben für die Medizintechnik.

ANZEIGE

www.faulhaber.de