Pneumo-Hydraulik

Präzise Presskraft

Die Antriebszylinder von Tox stellen für die Prüfstöpsel-Maschinen der Reko GmbH eine zentrale Baugruppe dar. Und die montagefertige Lieferung spart Zeit und Kosten.

13. November 2018
Präzise Presskraft
1 Reko Gummi-Prüfstöpsel-Maschinen mit dem auf einem Pressengestell aufgebauten Antriebszylinder Tox-Kraftpaket S 15 für Presskräfte. (© Tox)

Gummistöpsel sind in vielen Anwendungen unentbehrlich, unter anderem auch im Automotive-Bereich. Dass sie die dort geforderten Eigenschaften und Qualitäten erfüllen, müssen sie in speziellen Maschinen beweisen. Das Unternehmen Reko GmbH Rubbertech in Östringen, nahe Heidelberg, beschäftigt sich seit Jahren erfolgreich mit der Entwicklung und der Herstellung von Montage-, Prüf- sowie Automatisierungstechnik.

Beispielsweise wurde in enger Zusammenarbeit mit Produzenten von Gummi-Komponenten für Automotive-Anwendungen unter anderem eine Gummi-Prüfstöpsel-Maschine entwickelt, die heute weltweit zur Standardausrüstung der Mischungs-Hersteller und -Verarbeiter zählt.

Basierend auf dem sogenannten TM (Transfer-Moulding)-Vulkanisationsverfahren (ein Spritzpress-Verfahren zur Herstellung von Gummi-Formteilen), werden zunächst Prüfstöpsel gefertigt, die dann mittels Prüfstöpsel-Maschinen auf verschiedenste Werte zu testen sind. Geprüft werden auf den Maschinen Eigenschaften wie Shore-Härte, Relaxprüfung, Kraft-/Weg-Messung, E-Modul, Dämpfung, Rückprall-Elastizität und vieles mehr.

Die Qualität der Mischungen lässt sich direkt nach der Herstellung prüfen, und damit ist, hinsichtlich der Mischungs-Abprüfung zwischen Herstellern und Verarbeitern, immer eine reproduzierbare Vergleichbarkeit gegeben – mithin eine elementare Voraussetzung für die qualitätsdokumentierte Komponenten-Fertigung durch verschiedene Produzenten/Zulieferer.

Reproduzierbare Presskraft

Die Gummi-Prüfstöpsel-Maschinen sind als einfach zu bedienende Stand-Alone-Stationen konzipiert. Sie zeichnen sich aus durch einen pneumohydraulischen Presskraftantrieb für Schließkräfte bis 80 Kilonewton bei 6 Bar Luftdruck, Beheizung der Vulkanisationsform mit drei Heizbändern mit 470 Watt Heizleistung und Regelung der Heizbänder durch Fühlerelemente und per Mikroprozessor-Steuerung.

Die Temperatur-Überprüfung der Vulkanisationsform erfolgt mittels elektronischem Fühler/Regler, die jeweiligen Prozessparameter werden einfach über das Touchpanel eingestellt. Optional können die Vulkanisationsformen an das kunden- bzw. produktspezifische Stöpseldesign angepasst werden.

Zur wirtschaftlichen Realisierung der Gummi-Prüfstöpsel-Maschinen greifen die Ingenieure wann immer möglich auf am Markt in entsprechend hoher Qualität verfügbare Standard-Komponenten zurück, wie beispielsweise für den Presskraftantrieb auf die bewährten Antriebszylinder Tox-Kraftpaket des Technologie-Unternehmens Tox Pressotechnik aus Weingarten am Bodensee.

Montagefertig geliefert

Konkret handelt es sich hier dabei um ein Standard-Kraftpaket vom Typ S 15, das bei 10 Bar Luftdruck maximal 150 Kilonewton und bei 6 Bar Luftdruck maximal 85,4 Kilonewton Presskraft zur Verfügung stellt. Der Gesamthub beträgt 50 Millimeter und der Krafthub 24 Millimeter.

Das Kraftpaket ist mit einer hydraulischer Endlagendämpfung ZHD im Rückhub und einem integrierten zentralen Leistungsbypass ausgerüstet. Die Endlagendämpfung schont das Werkzeug und senkt den Geräuschpegel; der Leistungsbypass vermeidet die Entstehung eines Unterdrucks im Ölsystem.

Des Weiteren wurde ein programmierbarer elektronischer Druckschalter ZDO mit zwei Schaltausgängen installiert. Die pneumohydraulische Antriebseinheit wurde montagefertig konfiguriert und ist dank ihrer kompakten Bauweise ohne aufwendige Anschluss-Konstruktionen problemlos in die Gummi-Prüfstöpsel-Maschinen zu integrieren. Durch die Komplettlieferung ersparen sich die Monteure Teilinstallationen und Verschlauchungen, zumal für den Betrieb lediglich ein Druckluft- und ein Stromanschluss erforderlich sind.

Das Leistungsspektrum von Reko GmbH Rubbertech umfasst neben Gummi-Prüfstöpsel-Maschinen auch modular aufgebaute Montageanlagen etwa zur Kalibrierung von Gummiteilen oder zum Verpressen und Bördeln in der Baugruppen-Montage. Auch hier kommen als Antriebseinheiten Tox-Kraftpakete zum Einsatz. hjs

Pneumo-Antrieb

Die pneumohydraulischen Presskraft-Antriebszylinder der Baureihe Tox-Kraftpaket line-X wurden überarbeitet. Auf Basis der Leistungen und Erfahrungen von weltweit mehr als 150.000 in verschiedensten Industriebereichen installierten Einheiten wurde die Baureihe mit Luftfeder (anstatt der mechanischen Feder für den Rückhub) einem ausführlichen Update unterzogen. Ziel war es, die Performance zu erhöhen, den Wartungsaufwand zu verringern und durch Straffung des Sortiments die Lieferfähigkeit zu optimieren.

Die neuen Tox-Kraftpakete line-X sind in den Bauformen Typ X-S (schlanke Ausführung), Typ X-K (kompakte Ausführung) und auch als getrenntes Pneumohydraulik-Aggregat Tox-Kraftpaket X-KT erhältlich. Luftfeder, Krafthubventil und Eilhubunterstützung sind bereits integriert. Neu sind dabei ein Luftfeder-Druckregler mit maximalem Luftdurchsatz für optimierte Zykluszeiten, eine Verteilleiste ZVL inklusive Oder-Ventil zur Dauer-Druckerzeugung und ein Oder-Ventil zur Eilhubunterstützung. Zudem sind alle Antriebszylinder der line-X mit Staudrucksteuerung (Steuerdrossel X) ausgestattet.

Erschienen in Ausgabe: 08/2018

Schlagworte