Präzise und robust

Heavy-Duty-Federstößel von Fipa positionieren sehr genau und bieten eine lange, wartungsfreie Lebensdauer auch bei härtestem Einsatz.

23. April 2014

Wartungsfrei und robust sind die neuen Heavy-Duty-Federstößeln der Serie SZ-NIV-HD laut Hersteller Fipa. Die Vakuumkomponenten ermöglichen ein dynamisches Handling und kurze Taktzeiten, auch wenn es rau wird. „Ein hochwertiges Gleitlagermaterial und Optimierungen im Aufbau stellen eine außergewöhnlich hohe Nutzungsdauer sicher“, so Rainer Mehrer, Geschäftsführer von FIPA.

Federstößel, auch gefederte Saugfinger genannt, sorgen für ein sanftes Aufsetzen der daran befestigten Vakuumsauger auf empfindlichen Produkten und bieten dem Greifer zusätzlich Schutz vor Kollisionsschäden. Die Dämpfungswirkung wird mit einer an der Stößelstange angebrachten Spiralfeder erzielt, die dem Ausgleich von Höhendifferenzen des zu handhabenden Produkts dient.

Die neuen Heavy-Duty-Federstößel sind langlebig auch in staubigen Produktionsumgebungen. Der Grund dafür ist ein hochwertiges Igus-Gleitlager, das abriebfest ist, sehr gute Gleiteigenschaften besitzt und minimales Spiel ermöglicht. Durch den kleinen Spalt kann nur wenig Staub in das Gleitlager eindringen. Das im Buchsenmaterial enthaltene Schmiermittel sorgt laut Fipa trotz eventuell eingedrungener Staubpartikel für einen glatten Lauf und damit für einen wartungsfreien Betrieb während der gesamten Lebensdauer. Weitere Merkmale der Heavy-Duty-Federstößel sind der aus Edelstahl gefertigte Schaft und der optionale Verdrehschutz, der noch präziser und haltbarer sein soll.