Das komplette Angebot an direkt angetriebenen Lineareinheiten bildet ein Baukastensystem. Der Anwender kann mit Zubehörteilen aus den einzelnen Lineareinheiten Handling-Systeme zusammenstellen. Das Baukastensystem ermöglicht somit, 3D-Drucker auf das jeweils zu erstellende Objekt abzustimmen.

ANZEIGE

Alle Komponenten des Systembaukastens zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und Genauigkeit aus. Einzelachsen gehören ebenso zum Programm wie Mehrachs-Systeme. Besonders flexibel ist die Lineareinheit der Baureihe MLL. Sie ist die ideale Lösung für Anwendungen, bei denen lange Verfahrwege gefordert sind. Bis zu 4 Meter beträgt die Länge, wobei sich einzelne Einheiten aneinander reihen lassen und somit auch den Druck von Bauteilen größerer Dimensionen erlauben. Die MLL ist in den Ausführungen MLL 2, 3 und 5 erhältlich, die sich hauptsächlich durch Nennkräfte und Belastbarkeit unterscheiden. In der Ausführung MLL 5 sind Spitzenkräfte bis zu 1.600 Newton möglich.