Preis für Pionierarbeit

Mit der Auszeichnung „Leadership in Engineering“ erfährt Igus eine Würdigung für seine Pionierarbeit in den USA als Hersteller von Hochleistungskunststoffen im Maschinenbau.

15. Dezember 2014

Igus, Hersteller von Hochleistungskunststoffen für bewegte Anwendungen, wurde jetzt in den USA zum Gewinner des Technikpreises „Leadership in Engineering“ in der Kategorie „Mechanical“ gekürt. Jedes Jahr zeichnen die Leser des US-Magazins „Design World Magazine“ Unternehmen in verschiedenen Kategorien des Maschinenbaus aus. Bewertungskriterien sind dabei unter anderem Produktdesign oder auch Kreativität und Service.

„Seit 50 Jahren vertreten wir den Anspruch, mit innovativen Produkten aus Kunststoffen die Lebensdauer von Maschinen zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken“, so Frank Blase, Geschäftsführer der igus GmbH. „Daher freuen wir uns besonders über diese Auszeichnung, da unsere US-Kunden uns damit zeigen, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind.“

Igus-Hochleistungskunststoffe für bewegte Anwendungen – die „Motion Plastics“ – werden auf ihre Haltbarkeit hin kontinuierlich getestet und weiterentwickelt. Die Resultate aus umfangreichen Tests der Produkte in den firmeneigenen Labors in Köln fließen in eine Datenbank ein, auf deren Basis eine präzise Vorhersage für die Lebensdauer der Produkte gemacht werden kann – von Roboterleitungen über Kunststoff-Kugellager bis zu 3D-Drucker-Werkstoffen.

Seit 30 Jahren ist das Unternehmen mit einer eigenen Niederlassung in den USA tätig. Das Land ist heute für Igus der größte Markt außerhalb Deutschlands.