Preis für technische Integration

Auszeichnung

Träger des Innovationspreises Mechatronik des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ist das Entwicklungsteam »Dynamiklenkung« des Ingolstädter Automobilherstellers Audi.

06. Juli 2009

Die Lösung übersetzt die Lenkbewegungen abhängig von der Fahrgeschwindigkeit und dem Einschlagwinkel der Räder. Für den Fahrer bedeutet das mehr Komfort und größere Sicherheit. Mit dem erstmals vergebenen Preis in Höhe vom 10.000 Euro prämiiert der VDI herausragende mechatronische Entwicklungen. Die hochkarätig besetzte Jury aus Spezialisten der Fachbereiche Getriebe und Maschinenelemente, Produktentwicklung und Mechatronik, Schwingungstechnik und aktive Systeme sowie Technischer Vertrieb und Produktmanagement lobte, dem Team sei es gelungen, durch Integration neuer Lösungen, neuer Konzepte und neuer Technologien ein innovatives und marktfähiges Produkt zu entwickeln.

Die preisgekrönte Lösung integriert auf einem eigenen zentralen Chassis Steuergerät, Fahrdynamikfunktionen, Signalaufbereitungs- und Plausibilisierungsfunktionen zur Ansteuerung einer Überlagerungslenkung. Für die Entwicklung der Dynamiklenkung benötigten die Audi-Ingenieure insgesamt zweieinhalb Jahre.

Erschienen in Ausgabe: 04/2009