Das neue Modell IDS-300-BW verfügt über drei HDMI Ausgänge, davon zwei mit UHD 4K und einer mit WQHD-Auflösung. Hiermit wird eine dreifache Display-Anzeige für gestochen scharfe Digital-Signage- und Leitstellen-Anwendungen ermöglicht.

ANZEIGE

 

Der Quad-core Celeron-Prozessor N3160 mit 2,24 Gigahertz und die unterschiedlichen Schnittstellen bieten eine gute Plattform als Datenlogger für externe Sensoren und deren Informationsweiterleitung über WiFi oder Ethernet. Aufgrund des besonders schlanken Designs mit einer Bauhöhe von 39 Millimetern lässt sich das IDS-300-BW problemlos hinter jedem Display oder in beengter Umgebung verbauen.

ANZEIGE

 

Das passiv gekühlte System arbeitet mit bis zu acht Gigabyte Speicher, Intel HD Graphics mit DirectX 11 und OpenGL Unterstützung. Das lüfterfreie System ist durch das robuste Metallgehäuse gegen Erschütterungen nach MIL-STD-810F Standard gesichert und kann Umgebungstemperaturen von -20 bis 60 Grad Celsius standhalten.

 

Durch die SSD als Datenspeicher befinden sich keine rotierenden oder beweglichen Teile im System und es arbeitet über den gesamten Temperaturbereich geräuschlos.

Die Erweiterungsmöglichkeit über zwei Full-size MiniPCIe Steckplätze ermöglicht unter anderem den Einbau von WiFi, GSM, mSATA oder verschiedenen E/A-Modulen.

 

Optional wird das IDS-300-BW mit vorinstalliertem Betriebssystem Windows 8 Embedded oder Embedded Standard 7E ausgeliefert. Die Abmessungen des Metallgehäuses betragen nur 241 x 160 x 39 Millimeter. Der Einbau kann an der Wand oder über VESA erfolgen.

 

 

Embedded World: Halle 1, Stand 402