Prinzip vertauscht

Linearmotor fährt im Kreis

15. Mai 2012

Das neue Antriebssystem XTS (eXtended Transport System) von Beckhoff bietet völlig neue Freiheiten für den Maschinenbau. XTS kombiniert die Vorteile zweier bewährter Antriebsprinzipien: Rotations- und Linearsysteme. Das Ergebnis ist ein neues Antriebssystem, das das bisherige Linearmotor-Prinzip vertauscht. Der Motor ist zusammen mit Leistungselektronik und Wegerfassung vollständig integriert. Ein oder mehrere kabellose „Mover“ können auf einer nahezu beliebigen und flexiblen Streckenkonfiguration hochdynamisch bis zu 4 m/s bewegt werden. Damit revolutioniert XTS die Antriebstechnik in kompakter Bauform und ermöglicht völlig neue Maschinenkonzepte.

XTS ist ein mechatronisches System, das alle für den Betrieb notwendigen Funktionen enthält:

– einen modularen vollintegrierten Linearmotor mit Leistungselektronik und

Wegerfassung in einem Gerät

– einen oder mehrere Mover als bewegte Teile

– eine mechanische Führungsschiene

– einen Industrie-PC mit der Steuerungssoftware TwinCAT

Die gewünschten Geometrien, Längen und Radien werden durch die Anzahl und Auswahl der Komponenten gebildet. Eine aufwändige Verkabelung und Schleppketten können entfallen. Zusätzlich ist das Wegmesssystem bereits integriert.

Das Maschinenvolumen wird maximal ausgenutzt, da Hin- und Rückweg sowie die Kurven für den aktiven Materialtransport genutzt werden können. Auf diese Weise wird nicht nur Hardware, sondern auch teure Produktionsfläche eingespart. Geschwindigkeiten von bis zu 4 m/s können mit XTS bei höchster Positioniergenauigkeit erreicht werden.