Produkterweiterung bei IBH Softec

Step7-kompatible Kleinsteuerung S7-CX315

15. März 2010

Zum Preis von 495 Euro erweitert die neue S7-CX-315 die bekannte CX-SPS-Reihe von IBH Softec. Zur Programmierung wird die CX-Version des Programmiersystems S7 für Windows inklusiv mitgeliefert. Selbstverständlich ist die Programmierung auch mit dem Siemens Original Step7-Programmiertool möglich, da sich die Steuerung wie eine Original Simatic-SPS verhält. Dies bedeutet auch, dass vorhandene Programme einer S7-SPS in die Steuerung übernommen werden können. Ebenfalls im Gesamtpreis von 495 Euro sind Ethernet CP-Funktionen, EtherCAT-Feldbusanschluss, Webserver und Modbus TCP Master/Slave-Funktionalität enthalten.

Die S7-CX315 für den preissensitiven Markt verfügt über 256 KByte Arbeitsspeicher, 256 KByte Ladespeicher und eine Bearbeitungszeit von 0,2μs pro Instruktion. Als Basis dienen die modularen Hutschienen-Industrie-PC der Serie CX der Beckhoff Automation GmbH. Das modulare Steuerungssystem lässt sich je nach Aufgabenstellung zusammenstecken und in den Schaltschrank oder Klemmenkasten einbauen. Die Steuerungen sind mit der S7-SPS von IBH Softec ausgerüstet. Die neue S7-kompatible Steuerung unterstützt über die entsprechenden IO-Schnittstellen die Beckhoff-Busklemmen und auch die EtherCAT-Klemmen als IO-System. Als fertig konfigurierte Steuerung ist sie eine kostengünstige Alternative z. B. zu den Simatic-Kleinsteuerungen der Fa. Siemens.

Der Anwender kann die flexible SPS-Hardwarestruktur mit allen Vorteilen nutzen, bleibt aber, was die Programmierung angeht, in der ihm vertrauten S7-Welt.