Produktkonfiguration mit Vlexplus

Von smartem Data Management und die 3D-Konfiguration über Customer Centricity bis zum Workplace 4.0 – auf dem Cebit-Messestand von Vlex Software + Consulting finden Besucher nahezu alles, was sie benötigen, um eine effiziente kundenindividuelle Fertigung sicherzustellen und ihre nachhaltigen Wachstumsziele mit schlanken, flexiblen sowie durchgängigen Konfigurations-, Kalkulations-, Fertigungs- und Logistikprozessen zu erreichen.

29. Mai 2018

Digitalisierungskonzepte, die insbesondere bei der Gestaltung der Kundenschnittstelle, der Integration des Käufers in den Konfigurationsprozess und bei der Visualisierung komplexer technischer Produkte unterstützen könnten, sind in großen Teilen noch nicht umgesetzt – zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle GEXSO-Studie (Global  Excellence  in  SupplyChain  Operations) von Bearing Point und der TU Darmstadt.

Mit Vlexplus sind Unternehmen und deren Kunden nicht nur in der Lage, Produkte mit grafischer Unterstützung direkt und komfortabel im Webshop in 2D oder 3D zu konfigurieren. Ein elektronischer, bidirektionaler Datenaustausch auf Basis von Branchenstandards wie zum Beispiel OFML ermöglicht es Unternehmen, neben eigenen Webshops auch Vertriebs-, Konfigurations- oder Katalogportale nahtlos zu integrieren, um somit auch komplexe Multichannel-Strategien verfolgen zu können. Möglich macht dies eine in VlexPlus eingebettete Katalog-Plattform, die als Daten-Schnittstelle zwischen dem Handel, der Industrie und Verbänden die Katalogdaten samt aller Beschreibungen, technischer Datenblätter, CAD-Daten/ Bildern und Preisen zentral zusammenführt und zur Verarbeitung in Vlexplus bereitstellt. Dank des sogenannten Schattenartikelstamms müssen die komplexen Artikelstammdaten nicht mehr aufwändig im ERP verwaltet werden und der Kunde profitiert gleichzeitig vom direkten Zugriff auf die jederzeit aktuellen Daten der jeweiligen Zulieferer. Unvollständige, nicht fachgerechte Beschreibungen, fehlerhafte Preiskalkulationen und fehlende Artikelbilder im Zuge des Kaufprozesses gehören damit endlich der Vergangenheit an.

Rundum-Blick auf den Kundenauftrag

 Zur Unterstützung von Fremdfertigungsprozessen („verlängerte Werkbank“) und der erforderlichen Bereitstellung und Verwaltung von Materialien verfügt die Lösung über eine zentrale Rückmelde- und Statusübersicht, die eine jederzeitige Überwachung und Steuerung des Auftrags ermöglicht. Für die Anbindung von Service- und Montagedienstleistern werden die benötigten Daten bereits im ERP bereit gestellt, so dass Monteure frühzeitig mit der Planung beginnen und Lieferavis an den Endkunden ausgegeben werden können. Dank eines individuell definierbaren Kalkulationsschemas, der Deckungsbeiträge sowohl auf Auftrags- wie auch auf Positionsebene ausweist, erhalten Fertigungs- und Handelsunternehmen zudem ein wichtiges Werkzeug an die Hand, um die Profitabilität auch sehr komplexer Aufträge frühzeitig verlässlich zu ermitteln. Für die zuverlässige Lieferterminberechnung steht in Vlexplus darüber hinaus ein einfach bedienbares Simulations-Tool zur Verfügung, das sämtliche zur Verfügung stehenden Materialien, Maschinen und Fertigungsressourcen berücksichtigt.

Effizienz in der kundenindividuellen Fertigung 

Mit Vlexplus erhalten Unternehmen ein vollständig Browser-basiertes Komplett-System mit unterschiedlichen Branchenausprägungen an die Hand, das optimal auf die Anforderungen von mittelständischen Fertigungs- und Handelsunternehmen ausgerichtet ist. Ein durchgängig verfügbares Variantenmanagement, eine mehrstufige Kalkulation und Preisfindung sowie das automatisierte Datenmanagement sorgen dafür, dass Unternehmen kundenindividueller und gleichzeitig kosteneffizienter fertigen können – unabhängig davon, ob eine kommissionsbezogene oder eine lagerbezogene Produktion erfolgt. Die automatisierte Weitergabe von Bestell- und Angebotsdaten erlaubt bereits im Vertriebsprozess eine komfortable Angebotserstellung, schafft Prozesssicherheit und eliminiert dank umfassender Plausibilitätsprüfungen nachhaltig Fehlerquellen im gesamten Angebots-, Konfigurations-,  Fertigungs- und Auslieferprozess. Mit dem Einsatz von plattformunabhängigen, Cloud- und App-fähigen Webtechnologien, einem elektronischen Datenaustausch mit Maschinen- und Drittsystemen und der systemübergreifenden Prozessorientierung von VlexPlus sind Großhändler und Fertiger schon heute für die Anforderungen der Industrie 4.0 bestens gerüstet.

Cebit 2018, Halle 17, Stand C64