Produktportfolio erweitert

Normelemente in ESD-Ausführung verhindern Produktschäden

22. Juli 2011

Ganter hat sein Produktportfolio um Gelenkfüße, Bügelgriffe, Rändelmuttern und Rändelschrauben in ESD-Ausführung erweitert.

Bei diesen Ausführungen verhindert ein leitfähiger Kunststoff (Spezial-Technopolymer) den Überschlag von statischen Ladungen zwischen Körpern mit unterschiedlichem elektrischem Potenzial. Ursache dieser Potenzialdifferenz ist meist eine Aufladung durch Reibungselektrizität (triboelektrischer Effekt) oder Influenz.

Die ESD-Gelenkfüße GN 344.2 / GN 344.7 erreichen durch die Ver- wendung eines hochwertigen Kunststoffes und einer entsprechen- den Formgestaltung (Verrippung) eine hohe statische Belastbar- keit. Sie werden mit verzinkt, blau chromatierten Stahlschrauben (GN 344.2) oder mit nichtrostenden Edelstahlschrauben (GN 344.7) geliefert. Bis zu einer Temperatur von 100°C ist der Einsatz mög- lich.

Charakteristisch für die ESD-Rändelmuttern GN 590 (mit Messing- buchse) und die ESD-Rändelschrauben GN 591 (mit verzinkt, blau chromatierten Gewindestift) ist die grobe, negative Randrierung. Aufgrund ihrer Formgebung und Kunststoffeigenschaften ist eine hohe Stabilität gewährleistet. Sie können bis 130°C eingesetzt werden.

Die ESD-Bügelgriffe GN 528 sind ebenfalls aus einem leitfähigen Kunststoff und können bis 150°C eingesetzt werden.

Jedes Normelement hat den Aufdruck ESD und gibt die entspre- chende antistatische Eigenschaft nach IEC 61340-5-1 an.

Die neue Linie der antistatischen Elemente von Ganter eignet sich besonders für den Einsatz in Montagelinien für elektronische Bau- teile und in speziell ESD-geschützten Bereichen (EPA), wo elektro- statisch empfindliche Bauteile mit geringstem Beschädigungsrisiko gehandhabt werden müssen.