Profinet-Leitungen neu im TKD-Programm

Rundum ertüchtigte Kabel fürs Industrial Ethernet

02. Oktober 2008

Mit der Vorstellung des neuen Kabelkatalogs hat Standard- und Spezialkabelanbieter TKD seine Produktserie Kaweflex um neue Profinet-Kabel ergänzt. Die neuen Profinet-Kabel wurden für hohe elektrische und mechanische Anforderungen entwickelt und sind wahlweise für feste Verlegung, flexible oder dauerbewegte Anwendungen verfügbar.

Profinet-Kabel bilden die Nervenstränge im Industrial Ethernet und ermöglichen die vertikale und horizontale Kommunikation von der Unternehmensleitebene bis ins Feld. Um in den rauen Umgebungsbedingungen in der Automatisierungs- und Antriebstechnik zu überleben und dabei gleichzeitig eine maximale Datenübertragungsrate sicherzustellen, erfolgte bei den Profinet-Kabeln eine gezielte Ertüchtigung gegenüber klassischen Ethernet-Leitungen aus dem Office-Bereich.

Um die unterschiedlichsten Applikationen abzudecken, gibt es die neuen Profinet-Leitungen, die mit Polyolefin-Aderisolierungen und PVC bzw. Polyurethan-Außenmänteln ausgestattet sind, optional für feste, flexible und auch für dauerbewegte Einsätze, wie z.B. in Energieführungsketten.

Während das Profinet-Kabel für die feste Verlegung mit Drahtinnenleitern auskommt, sorgen bei der Variante für flexible Einsätze verzinnte Litzenleiter für die nötige Beweglichkeit. Das schleppkettentaugliche TKD-Profinet-Kabel ist mit hochfeiner Litzenausführung in Cu-blank und mit einem Innenmantel aus TPE auf höchste Flexibilität getrimmt. Dadurch lassen sich hohe Standzeiten bei Dauerbiegestress gewährleisten. Der Außenmantel ist bei der Schleppketten-Version aus grünem Polyurethan (PUR).