Prüfbox für Steuerungen

simuliert Signale von Kraftaufnehmern

24. August 2012

Um die ordnungsgemäße Funktion von Steuerungen für sicherheitsrelevante Anlagen zu überprüfen, müssen verschiedene Situationen getestet werden. Häufig lassen sich aber nicht alle eventuell auftretenden Situationen an der Originalanlage realisieren.

Als praktische Alternative bietet tecsis jetzt eine Prüfbox an, mit der sich die Signale unterschiedlichster Kraftaufnehmer oder anderer Sensoren einfach simulieren lassen. Möglich ist die Simulation von bis zu acht Aufnehmern mit Strom- (4 mA ... 20 mA) oder Spannungsausgang (0 V ... 10 V). Auch Aufnehmer, die einen zusätzlichen SIL-Kontrollhub bei Überlast generieren, können simuliert werden. Die simulierten Signale können einzeln verstellt werden. Eine typische Anwendung der Prüfbox ist die Überprüfung einer Steuerung in der Bühnentechnik, die vor gefährlichen Situationen zum Beispiel durch Überlast schützen soll. Die Steuerung muss dabei auf Überlastsituationen oder auch auf den Ausfall eines Kraftaufnehmers reagieren. Mit der Prüfbox gelingt dies, ohne dass eine Überlastsituation an der realen Anlage nötig ist. Ideal eignet sich dieses Verfahren auch, um Steuerungsalgorithmen zu überprüfen und zu optimieren.