Reich an Leistung

Technik

Gummimischung – Baumaschinen arbeiten gerne einmal mit höheren Drehmomenten. Da sind alle Antriebskomponenten gefordert – und die Kupplung muss die Momente dann übertragen. Mit einer neuen Gummimischung sind dynamisch hochbeanspruchte Antriebseinheiten möglich.

19. Mai 2016

Zur Bauma-Messe 2016 in München und passenderweise zum 70. Firmenjubiläum präsentiert Reich-Kupplungen, Bochum, eine neu entwickelte Gummimischung. Das neue Elastomer mit der Bezeichnung »Y« hat vergleichbare dynamische Eigenschaften wie Natur-/Synthesekautschuk-Mischungen, ist damit ebenso hoch beanspruchbar und jetzt bis 120 Grad Celsius Umgebungstemperatur einsetzbar.

Durch die Y-Mischung können hochelastische und elastische Antriebskomponenten jetzt in einem erweiterten Einsatzbereich und in allen Kupplungsbauformen verwendet werden.

Die neue Y-Mischung vereint die positiven Eigenschaften der bisherigen Kautschukmischungen bei gleichzeitiger Eliminierung der unerwünschten Nebeneffekte. Während standardmäßig von Reich verwendete Elastomere aus Natur-/Synthesekautschuk-Mischungen, im Hause Reich-Kupplungen als N-Mischung bezeichnet, in einem Temperaturbereich von 40 bis +80°C eingesetzt werden können, wird bei höheren Umgebungstemperaturen üblicherweise auf Silikonkautschuk zurückgegriffen, der bis +120°C, teilweise +130°C verwendet werden kann.

Dieser mit X-Mischung bezeichnete Silikonkautschuk weist jedoch schlechtere mechanische Eigenschaften auf, so dass für Kupplungen in diesem Fall ein entsprechend großer Betriebssicherheitsfaktor bei der Auslegung berücksichtigt werden muss. Deshalb wird oft eine größere Kupplungsversion ausgewählt. Zudem ist der Werkstoff Silikon im Vergleich zum Naturkautschuk relativ hochpreisig.

Seit 20 Jahren im Einsatz

Seit mehr als 20 Jahren hat Reich-Kupplungen daher ebenfalls seine temperaturstabilisierte Natur-/Synthesekautschuk-Mischung als so genannte T-Mischung erfolgreich im Einsatz. Diese hat nahezu identische mechanische Eigenschaften vergleichbar zum Standard, der Temperatureinsatzbereich geht jedoch von 25°C bis +100°C. Damit können viele Anwendungen, bei denen Kupplungen in engen Einbauverhältnissen schlecht belüftet werden, mit dieser kostengünstigen Sonderlösung erfolgreich ausgerüstet werden.

Nun konnte mit der Y-Mischung die Temperaturbeständigkeit noch einmal gegenüber der bereits bewährten T-Mischung verbessert werden, ohne dabei eine niedrige Materialfestigkeit, wie etwa bei Silikon, in Kauf nehmen zu müssen. Die Y-Mischung verfügt über eine besonders hohe Wärmebeständigkeit unter Betriebsbedingungen von 25 bis 120C.

Das Material verfügt über eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen UV-Licht und Ozon, aggressive Medien wie Chemikalien, Heißwasser und Wasserdampf. Gegen Öle und Benzin ist die Beständigkeit vergleichbar zu den bekannten Natur-/Synthesekautschuk-Mischungen.

Im ersten Schritt wurde die Y-Mischung in einer Shorehärte von 65 ShA unter der Bezeichnung NY entwickelt, um einen großen Einsatzbereich der im Markt befindlichen kritischen Applikationen abzudecken. Den Werkstoffexperten war es dabei wichtig, wie bei allen Elastomeren aus dem Hause Reich-Kupplungen, aktuelle Umweltanforderungen zu erfüllen. Über die geltenden Umweltrichtlinien hinaus verfolgt Reich-Kupplungen dabei seine selbst gesetzten Ziele im Rahmen der ISO-14001-Umweltzertifizierung. Bei der Entwicklung und Produktion wird auf den schonenden Umgang mit vorhandenen Ressourcen geachtet.

Nach umfangreicher Qualifizierung und Erprobung der technischen Daten auf den hausinternen Prüfständen ist die NY-Mischung nun für die verschiedensten Kupplungstypen im Hause Reich-Kupplungen verfügbar. Aufgrund der guten Festigkeitswerte ist das Material sowohl für druck- als auch scherbelastete Bauformen einsetzbar.

Für die hochelastische, steckbare Gummischeibenkupplung »Arcusaflex«, die hochelastische Gelenkwellen-Vorschaltkupplung »Arcusaflex-VSK« und die hochelastische torsionsoptimierte Kupplung »TOK« stellt die NY-Mischung damit eine Ergänzung zu den bestehenden Elastomeren dar. Selbstverständlich kann die NY-Mischung auch für jegliche kundenindividuelle Lösung gemäß dem Herstellermotto »D2C – Designed to Customer« verwendet werden.

Mittlerweile sind Hunderte Kupplungen in verschiedensten Anwendungen erfolgreich im Feld verbaut worden. Dabei sind die Kupplungen härtesten Bedingungen ausgesetzt, sei es in Kompressoren in der Wüste, Brechern mit extremen Stoßbelastungen, Generatoranlagen mit minimaler Einbaulänge, Blockheizkraftwerke mit vielen Start-Stopp-Vorgängen oder Verteilergetrieben mit unzureichend belüftetem Kupplungseinbauraum. Bei diesen temperaturkritischen Applikationen konnte durch den Einsatz von NY die Standzeit um ein Vielfaches verbessert werden.

Auf einen Blick

• Reich-Kupplungen gehört seit seiner Firmengründung im Jahr 1946 zu den hoch spezialisierten Unternehmen in der Antriebstechnik.

• Von Beginn an dreht sich alles um Gummitechnologie, Elastomere und die Verbindung mit jeglichen Metallen.

• Entwicklung und Herstellung finden seit den ersten Jahren im eigenen Haus statt, so dass es eine hohe Kompetenz in Auslegung und Fertigung der Kupplungen für den jeweiligen Antrieb gibt.

• Die Grundlage für den nachhaltigen Unternehmenserfolg sind kontinuierliche Innovation, Kundennähe und Service, Qualität.

Erschienen in Ausgabe: 04/2016