Diese eignen sich als Koppelrelais im Ein- oder Ausgang der SPS, zum Anschließen von Sensoren und Aktoren, bieten zusätzlich einen Steckplatz für ein Sicherungsmodul oder dienen als vollwertiges Zeitrelais mit acht Funktionen. Standardmäßig sind diese mit einer EMV-Spulenbeschaltung, LED-Statusanzeige und integriertem Halte- und Demontagehebel ausgerüstet. Mit einem Adapter lassen sich acht Koppelrelais über ein konfektioniertes Kabel mit der SPS verbinden. Der Anschluss geschieht über Schraubklemmen oder mit Push-in-Klemmen, mit denen sich starre oder mit Aderendhülsen versehene flexible Leitungen ohne Werkzeug anschließen lassen. Zum Lösen der Drahtverbindung wird die Entsperrtaste mit einem Schraubendreher betätigt.

ANZEIGE

HMI 2014: Halle 12, Stand B66